Kartenzahlung im Taxi: Zuschlag bei Kreditkartenzahlung verboten

Düsseldorfer Verwaltungsgericht verbietet Taxiunternehmen einen Zuschlag bei Zahlung mit Kreditkarte

30.11.12
Kreditkarten

Zahlreiche Taxifahrer in Düsseldorf verlangten zwei Euro Zuschlag, wenn der Fahrgast mit einer Kreditkarte zahlte. Die Unternehmen begründeten ihr Vorgehen mit den zusätzlich entstehenden Kosten für Lesegeräte und Abrechnung. Das Verwaltungsgericht Düsseldorf hat dieses Vorgehen nun untersagt (Az.: 6 L 1873/12).

Grundsätzlich sei solch ein Zuschlag möglich, er muss jedoch vorher vom Stadtrat gebilligt werden. Diese notwendige Zustimmung lag jedoch nicht vor. Im Gegenteil: Die Stadt hatte angemahnt, die Erhebung eines Kreditkartenzuschlags zu unterlassen. Im bundesweiten Vergleich langen die Taxifahrer in Düsseldorf ohnehin kräftig zu.

Autor: Werner Müller

Zum Thema