Die besten Kreditkarten im Ausland: Kostenlos Bargeld abheben auf Reisen

Das kostenlose Bargeld Abheben im In- und Ausland ist vielen deutschen Kunden äußerst wichtig. Aufgrund der aktuellen Niedrigzinsphase geraten die Banken jedoch derzeit vermehrt unter Druck nach neuen Einnahmequellen zu suchen und ihre Ausgaben zu überdenken. Zuletzt hatte beispielsweise die Sparkasse angekündigt ihr Girokonto selbst für Studierende und Azubis nicht mehr kostenfrei anzubieten. Erfahren Sie hier, mit welchen Bank- und Kreditkartenangeboten Sie immer noch günstig oder sogar kostenlos im Urlaub Bargeld abheben können.

11.04.16
Auf Reisen und im Urlaub sollten Sie eine passende Kreditkarte mitführen. © iStock.

• Bei Kreditkarten können im Ausland drei Gebühren anfallen.
• Auf die Automatengebühr haben die Banken keinen Einfluss.
• Finden Sie die beste Kreditkarte für Ihren Urlaub.

Im Urlaub oder auf längeren Reisen lohnt es sich eine Kreditkarte dabei zu haben, die eine hohe Akzeptanz besitzt und am besten nur geringe Gebühren oder sogar kostenlos Bargeld zur Verfügung stellt. Cardscout fasst für Sie alles Wissenswerte zum Thema kostenlos Bargeld abheben im Ausland zusammen und stellt Ihnen vier Kreditkarten vor, mit denen Sie ideal auf Reisen versorgt sind.

Ausland Gebühr

© iStock

Kostenlos Bargeld abheben auf Reisen: Was für Gebühren können im Ausland anfallen?

Die Bankensysteme weltweit sind komplex. Kunden sind daher häufig bereits irritiert, weil sie die verschiedenen Gebühren nicht zuordnen können. Hier ein Überblick, welche Gebühren im Ausland erhoben werden können: p>

1. Die Auslandseinsatzgebühr wird auch Auslandseinsatzentgelt oder Fremdwährungsgebühr genannt und fällt an, wenn Sie Ihre Kreditkarte außerhalb der Euro-Zone einsetzen, also überall dort, wo eine andere Währung als der Euro gilt. Die Auslandseinsatzgebühr liegt bei deutschen Kreditkarten zwischen 0,5 und 3 Prozent der zu bezahlenden Summe.

2. Bankgebühren für Bargeldabhebungen, oder auch Herausgeberentgelte genannt, können im In- und Ausland anfallen. Diese Gebühr fällt beim Bargeld abheben an institutsfremden Automaten an und liegt innerhalb der Euro-Zone bei 1,5 bis 4 Prozent und außerhalb des Euro-Raumes bei durchschnittlich 5 Prozent. Manchmal ist diese Gebühr nicht auf Anhieb zu erkennen, da sie im Umrechnungskurs mit eingerechnet und erst auf dem Auszug angezeigt wird. Es lohnt sich vor Ihrem Urlaub bei Ihrer Bank nachzufragen, ob es Partnerbanken im Zielland gibt, bei denen Sie kostenlos Bargeld abheben können. Beispielsweise gehören die Deutsche Bank, die Barclays Bank und die Bank of America zur Global ATM Alliance, sodass Kunden in Filialen dieser Banken weltweit kostenlos Geld abheben können.

3. Automatengebühren werden von den Automatenbetreibern – das sind nämlich meist nicht die Banken selbst – erhoben. Diese Gebühr, auch als Betreiberentgelt bezeichnet, wird in der Regel beim Abheben des Geldes am Automaten angezeigt, sodass der Kunde sich noch dagegen entscheiden kann. Die Automatengebühr wird eher selten erhoben und das auch nur in Ländern wie den USA, Thailand, den Philippinen sowie in Mittel- und Südamerika.

Kostenlos Bargeld abheben auf Reisen: Die besten Kreditkarten für den Urlaub

Eine gute Kreditkarte für den Auslandsaufenthalt ist also eine Karte, die solche Gebühren und Kosten möglichst gering hält. Hier sind vier Kreditkarten, die ideal für den Einsatz außerhalb von Deutschland sind und mit denen sich günstig oder kostenlos Bargeld abheben lässt: DKB Visa Kreditkarte Paywave

Die DKB Visa Card der Deutsche Kreditbank AG gehört zu den Top-Kreditkarten in Deutschland. Die Karte kommt dauerhaft ohne Jahresgebühr aus und Kunden können weltweit kostenlos Bargeld abheben. Bis zum 01. Juni werden sogar die Automatengebühren auf Anfrage erstattet. Das betrifft aber ohnehin nur einen sehr geringen Anteil aller Automaten weltweit. Die reguläre Bargeldabhebung bleibt weiterhin komplett kostenfrei für Kunden. Darüber hinaus wird bei der DKB Visa Card innerhalb der Euro-Länder, Rumänien und Schweden kein Auslandseinsatzentgelt berechnet. Obwohl die Karte also kostenfrei ausgegeben wird, gibt es jede Menge Vorteile und weitere Zusatzleistungen und Rabatte.

1plus Visa Kreditkarte

Auch die 1plus Visa Card der Santander Consumer Bank bietet Kunden, die die Karte im Ausland einsetzen möchten, ein tolles Produkt: Keine Jahresgebühr, kein zusätzliches Konto, keine Auslandseinsatzgebühr und kostenlos Bargeld abheben weltweit auch in Fremdwährungen. Ähnlich wie bei der DKB, werden die eventuell anfallenden Automatengebühren auf Antrag übernommen. Hinzu kommen Tank- und Reiserabatte. Neben der DKB Visa Card gehört somit auch die 1plus Visa Card zu den aktuell besten Kreditkarten in Deutschland.

Number26 Mastercard Kreditkarte

Die Number26 MasterCard ist zwar relativ neu auf dem Markt, darf aber beim Thema kostenlos Bargeld abheben auf Reisen nicht fehlen. Mit der MasterCard entstehen ebenfalls keine Gebühren beim Einsatz der Karte und auch nicht beim Bargeld abheben – außer die eventuell anfallende Automatengebühr, die von Number26 nicht übernommen wird. Eine Auslandseinsatzgebühr für den Karteneinsatz in Fremdwährung wird weltweit nicht fällig.

Consorsbank VISA Card Kreditkarte

Mit der Consorsbank Visa Card können Sie ebenfalls weltweit kostenlos Bargeld abheben. Eine Jahresgebühr für Kreditkarte oder Konto fällt nicht an. Beim Karteneinsatz außerhalb der Euro-Zone liegt die Gebühr bei branchenüblichen 1,75 Prozent. Die Automatengebühr wird leider nicht erstattet. In diesem Punkt bilden die 1plus Visa Card und die DKB Visa Card derzeit in Deutschland die Ausnahme. Trotzdem bleibt auch die Consorsbank Visa Card uneingeschränkt empfehlenswert beim kostenlosen Bargeld abheben im Ausland.

Ein Praxis-Tipp: Für Auslandsaufenthalte bietet es sich immer an zwei Kreditkarten zu kombinieren, beispielsweise eine Visa und eine MasterCard oder zwei Kreditkarten, die sich bezüglich der Gebühren und Reisezusatzleistungen ergänzen.

Autor: Urszula Hulboj