Kein extra Konto nötig

Kreditkarte ohne Girokonto

Eine Kreditkarte ohne Girokonto – gibt es nicht? Gibt es doch. Cardscout stellt Ihnen fünf gute Angebote vor.

Finden Sie eine passende Kreditkarte ohne Girokonto für sich. © iStock
• Viele Kreditkarten ohne Girokonto gibt es kostenlos
• Häufig profitieren besonders Vielreisende
• Achten Sie auf einen nicht zu hohen Sollzins

Eine Kreditkarte ohne Girokonto ist für all diejenigen die ideale Lösung, die bereits ein Girokonto haben und kein weiteres eröffnen möchten – manchmal auch aus Angst, dass dadurch Kosten auf sie zukommen. Das ist häufig jedoch gar nicht der Fall. Viele Kreditkarten mit Girokonto sind dauerhaft kostenlos und benötigen keinen Mindestgeldeingang.

Falls Sie aber ob der Übersicht und Einfachheit nur ein Girokonto haben möchten, finden Sie hier einige der beliebtesten Kreditkarten ohne zusätzliches Girokonto.

Kreditkarte ohne Girokonto: Welche Angebote gibt es?

Die 1plus Visa-Card: Bei diesem Angebot der Santander Consumer Bank handelt es sich um eine dauerhaft kostenlose Kreditkarte ohne Girokonto, mit der sich sogar weltweit gebührenfrei Bargeld am Automaten abheben lässt. Selbst die manchmal anfallende Automatengebühr wird übernommen. Außergewöhnlich wird die 1plus Visa-Card dadurch, dass für den Karteneinsatz sowohl inner- als auch außerhalb der Euro-Zone keine Gebühren erhoben werden. Interessant ist die 1plus Visa-Card darüber hinaus für Autofahrerinnen, die monatliche Benzinkosten ab 400 Euro tragen. Bei Tankumsätzen in diesem Bereich kann man nämlich bis zu 48 Euro als Rückerstattung erhalten. Da die Kreditkarte in Bezug auf sämtliche Konditionen sehr günstig ist, halten sich die Zusatzleistungen natürlich in einem überschaubaren Rahmen.

Die Barclaycard New Visa ist eine sehr beliebte Kreditkarte ohne Girokonto. Einerseits, weil sie dauerhaft ohne Beitragsgebühr läuft und andererseits, weil Sie innerhalb der Euro-Zone kostenlos Bargeld am Automaten abheben können. Außerhalb des Euro-Raumes fallen beim Karteneinsatz und auch beim Abheben von Bargeld rund zwei Prozent Gebühren an, was durchaus branchenüblich ist. Unser Tipp: Da der Sollzins recht hoch ist, sollten Sie auf die Teilzahlungsoption verzichten. Achten Sie darauf, dass Sie bereits beim Kartenantrag diese Option streichen, da sie voreingestellt ist.

Die Payback Visa Karte ist eine der bekanntesten Kreditkarten ohne Girokonto und ist im ersten Jahr beitragsfrei. Ab dem zweiten Jahr kostet sie 29 Euro. Highlight dieser Kreditkarte ist das sehr umfangreiche deutschlandweite Bonus-Punkte-Programm von Payback. Wer es schafft mit der Karte viele Punkte zu sammeln, der könnte sogar die Jahresgebühr im zweiten Jahr wieder ausgleichen. Hinzu kommt, dass das Abheben von Bargeld innerhalb der Euro-Zone nichts kostet und außerhalb des Euro-Raumes nicht teuer ist.

Bei der Gebührenfreien Advanzia Mastercard Gold handelt es sich um eine dauerhaft kostenlose Kreditkarte ohne zusätzliches Girokonto. Die Advanzia MasterCard ist eine der wenigen Kreditkarten, die trotz Gebührenfreiheit recht viele Zusatzleistungen anbietet. Dazu gehören ein Reiseversicherungspaket, eine Reisekomfortversicherung, fünf Prozent Reiserückvergütung, fünf Prozent Rabatt auf Mietwagen von mietwagen.de und eine Privathaftpflichtversicherung. Die Kreditkartenabrechnung erfolgt nicht automatisch. Sie erhalten eine Rechnung, die sie am besten in voller Höhe und möglichst zügig bezahlen sollten, da sonst recht hohe Sollzinsen anfallen. Die goldene Advanzia MasterCard ist also eher für Personen geeignet, die gut und organisiert mit Geld umgehen können und ihre Kreditkartenabrechnung gerne manuell erledigen.

Last but not least: Die ICS Visa World Card, eine kostenlose Kreditkarte ohne Girokonto, bei der sogar eine Partnerkarte kostenlos erhältlich ist. Lohnenswert ist die ICS Visa World Card besonders auf Reisen außerhalb Deutschlands im Euro-Raum, da hier keine Gebühren für das Abheben von Bargeld anfallen. In Deutschland wird Kunden ein Prozent Gebühr berechnet. Dafür gibt es jedoch eine Internet-Liefergarantie. Sollte einmal ein Artikel, den Sie im Internet gekauft haben, nicht geliefert werden, erhalten Sie eine Rückerstattung. Schönes Detail der Karte: Sie können sich Ihre PIN selber wählen.

Unser Tipp zur Kreditkarte ohne Girokonto: Achten Sie darauf, dass die Sollzinsen nicht zu hoch angesetzt sind und dass die Rechnungssumme automatisch von einem Referenzkonto abgezogen wird. Da viele Kreditkarten ohne Girokonto auch gebührenfrei sind, können Sie nicht mit einer Fülle an Zusatzleistungen und Rabatten rechnen. Suchen Sie Ihre Kreditkarte entsprechend der geplanten Nutzung aus. Sollten Sie zum Beispiel jetzt schon wissen, dass Sie häufig außerhalb der Euro-Zone abheben und zahlen möchten, ist es ratsam auf eine geringe Auslandseinsatzgebühr zu achten.

Zum Vergleich haben wir hier einige kostenlose Girokonten mit Kreditkarte zusammengestellt.

Urszula Hulboj