Mobile Banking mit Kreditkarte: Number26 Girokonto und MasterCard

Number26 möchte Europas modernstes Girokonto mit dazugehöriger Kreditkarte sein. Ob das Banking-Startup hält, was es verspricht, hat sich cardscout einmal angesehen.

02.09.15
Number26: Rundum-Paket für die Smartphone-affine, junge Generation. Foto: © thinkstock

• Number26 bietet ein rundum kostenfreies Girokonto und die passende MasterCard
• Mit der benutzerfreundlichen App erhalten Kunden viele nützliche Features
• Das Angebot sieht keine EC-Karte vor

Number26 ist modernes Banking: Verständliche Strukturen, klare Ansagen, Verbindlichkeit und ein Design, das zwar hip, aber auch seriös daherkommt. Das Produkt, hinter dem unter anderen die Wirecard Bank steht, ist in vielen Aspekten genauso gut, wie es zu sein vorgibt. Doch wo gehobelt wird, fallen auch Späne.

Number26: Das Angebot

Bei Number26 erhält der Kunde ein vollständig kostenloses Girokonto und eine MasterCard Kreditkarte, für die keine separaten Kartengebühren anfallen. Darüber hinaus kann Number26 mit oder ohne Überziehungsrahmen geführt werden. Zu dem Girokonto und der MasterCard gibt es noch eine Verwaltungs-App, die im App Store oder im Google Play Store runtergeladen wird.

Number26Angebot

Im Rundum-Paket von Number26 sind Online Banking, Mobile Banking, ein Girokonto und eine MasterCard enthalten. Bild © NUMBER26 GmbH

Weltweit mit Number26 MasterCard gebührenfrei bezahlen und Geld abheben

Die Number26 Mastercard ist nicht nur im Inland völlig kostenfrei, sondern auch im Ausland. Weltweit kann mit der MasterCard bezahlt oder Geld abgehoben werden, ohne dass Wechselkurs- oder Fremdabhebungsgebühren anfallen. Beim Abheben im Ausland gilt immer der tagesaktuelle Wechselkurs von MasterCard. Akzeptiert wird die Kreditkarte überall dort, wo auch MasterCard angenommen wird.

Besonders entspannt: Die MasterCard ist direkt mit dem Girokonto verknüpft. Alle Zahlungen, die Sie mit der Kreditkarte tätigen, werden somit sofort mit dem Konto synchronisiert. Aufgrund der hohen Nachfrage, arbeitet Number26 gerade an einer Girokarte mit Maestro-Funktion, die zusätzlich ausgegeben werden soll. Auf Dauer wird eine 100-prozentige Akzeptanz angestrebt.

Manche Bankautomatenbetreiber verlangen für das Abheben von Bargeld mit der Number26 MasterCard eine Gebühr. In Deutschland tritt das vermehrt in Sparkassenfilialen auf. Number26 schätzt, dass dies jedoch nur bei ein bis zwei Prozent der Automaten der Fall ist und rät eine andere Filiale auszuprobieren. Die Chance sei laut Number26 groß als nächstes einen Geldautomaten zu finden, an dem keine Gebühr fällig wird. Da die Kosten im Vorfeld angezeigt werden, kann die Transaktion problemlos abgebrochen werden. Auf solche Automatentarife hat die Number26 keinen Einfluss.

Banking in Echtzeit: Number26 bringt das Konto auf’s Smartphone

Normalerweise erhalten Bankkunden einen zeitlich verzögerten Kontoauszug, ob wöchentlich oder monatlich. Die Banking App von Number26 schickt hingegen zu jeder getätigten Transaktion eine Push-Benachrichtigung auf das Smartphone, sodass Sie stets den realen Ist-Zustand Ihres Kontos einsehen können. Sollte die Kreditkarte kriminell eingesetzt werden, ist das sofort ersichtlich. Für die Zukunft ist geplant, dass die Kreditkarte mit NFC ausgestattet wird. Damit können Kunden dann sogar kontaktlos, also ohne PIN oder Unterschrift, bezahlen.

Kontoeröffnung mit Number26 in acht Minuten

Die Bank zu wechseln, empfinden viele als aufwändig und unangenehm. Leider ist die Identitätskontrolle bei einer Kontoeröffnung gesetzlich vorgegeben, sodass bisher mindestens ein Gang zur Bank-Filiale oder zum Postamt nötig war. Number26 unterstützt jedoch das VideoIdent-Verfahren. Das bedeutet, dass man sich per Videochat ausweisen darf. Das Konto kann daher ganz bequem zuhause eröffnet werden.

Gibt man auf der Number26 Homepage die eigene Emailadresse an, verschickt das Startup einen Einladungscode, der wiederum auf der Internetseite eingegeben wird. Nach der Abfrage der persönlichen Daten, gelangt man zum VideoIdent-Verfahren mit dem die Kontoeröffnung abgeschlossen wird. Dafür müssen Sie nur in die Webcam oder in die Kamera im Smartphone blicken und den Personalausweis daneben halten. Die Konto- und Kreditkartenunterlagen werden Ihnen dann per Post zugeschickt.

Für die besonders Smartphone-affinen: Money Beam per Number26

Neben den „normalen“ Überweisungen können Nutzer mit Number26 Gelder an Freunde und Bekannte „beamen“. Dafür muss in der App aus der Übersicht „Money Beam“ der jeweilige Kontakt ausgewählt und die Summe eingegeben werden. Die App verschickt den Betrag in Echtzeit. Hat der Empfänger ein Number26 Konto, befindet sich das Geld also nach nur wenigen Momenten auf dem Konto. Freunde, die ein Konto bei einem anderen Anbieter haben, erhalten per Email oder SMS einen Link, unter dem sie ihre Kontodaten eingeben können. Mit dieser Eingabe wird die Zahlung angenommen.

Number26App Number26 App: Geld in Echtzeit verschicken und die Ausgaben im Blick behalten. Bild © NUMBER26 GmbH

Number26 ist ein gutes Angebot, aber…

Im Großen und Ganzen hat Number26 soweit alles richtig gemacht. Mit dem digital-spartanischen, kostenfreien und userfreundlichen Produkt, trifft Number26 einen Adressaten, der in dieser Form mit keinem anderen vergleichbaren Produkt angesprochen wird: Smartphone-affin, Anfang bis Ende 20, solide Lebenssituation mit dem gewissen Wunsch nach Flexibilität.

Doch wo gehobelt wird, fallen auch Späne: Da Number26 keine eigenen Filialen besitzt, können Gelder nicht ohne weiteres auf das Konto eingezahlt werden. Es muss auf andere Banken ausgewichen werden und die übernehmen die Einzahlungen nicht kostenfrei. Selbst der günstigste Anbieter – die Reisebank – behält einen Prozent der eingezahlten Summe als Gebühr ein, mindestens jedoch fünf Euro. Das ist teuer. (Anmerkung der Redaktion vom 06.04.2016: Als Lösung für dieses Problem hat Number 26 ein Einzahlsystem in Supermärkten eingeführt. Per Barcode wird an der Kasse der gewünschte Betrag eingescannt und dann via Supermarkt-Filiale auf die App übermittelt.)

Leider bietet Number26 auch noch keinen Umzugsservice für das Konto an. Geraten wird dem Nutzer die Daueraufträge erneut, nur diesmal auf dem neuen Konto, einzustellen. Das ist etwas umständlich. Zudem funktioniert Number26 im Moment lediglich auf iOS 7 und Android 4.3 (oder neuer). Eine Lösung für Blackberry und Windows Phone wird nicht angeboten und ist auch nur im Falle einer starken Kundennachfrage vorgesehen.

Fazit: Number26 ist ein tolles Angebot mit modernen Features. Zudem ist die MasterCard im In- und Ausland völlig kostenlos. Die kleinen Kinderkrankheiten des Unternehmens lassen sich somit gut verzeihen. Insgesamt ist Number26 vor allem dann empfehlenswert, wenn Sie die Kreditkarte über das Smartphone verwalten möchten.

Autor: Urszula Hulboj