Studentenkarten / -girokonten

Kreditkarte für Studenten

Warum Studenten auf spezielle Kreditkarten zurückgreifen sollten.

Vor wenigen Jahren noch war es normal, die täglichen Einkäufe bar zu zahlen oder vor jedem Urlaub Bargeld einzutauschen. Inzwischen ersetzen vor allem Kreditkarten das Bargeld im Alltag. Insbesondere beim Online-Shopping wird oft eine Kreditkarte verlangt.

Studenten können aufgrund geringer Bonität meistens keine klassischen Kreditkarten erhalten. Viele Banken haben deshalb besondere Angebotspakete für Studenten geschnürt. Die Banken versuchen dabei die Studenten langfristig zu binden. Sie gehen davon aus, dass Studenten bei Eintritt ins Berufsleben über verhältnismäßig viel Einkommen verfügen werden. Deshalb vermehrten sich in den letzten Jahren die Angebote für Studenten. Zwar sind bei diesen Kreditkarten keine großen Kreditrahmen zu erwarten aber sie bringen alle Vorteile des bargeldlosen Zahlens mit sich.

Die meisten Kreditkarten für Studenten sind im 1. Jahr kostenlos. Der Kreditrahmen ist in der Regel auf 1.000 Euro beschränkt. Auch Kreditkarten für Studenten sind meistens als sogenannte Charge-Karten erhältlich. D.h., dass der im Abrechnungszeitraum mit der Karte gezahlte Betrag erst im Folgemonat abgebucht wird. Bei einigen Kreditkarten ist das Zahlungsziel sogar auf bis zu zwei Monate festgesetzt und wenn es doch noch eng werden sollte, so kann eine Teilzahlungsfunktion aktiviert werden.

Auch bei den Kreditkarten für Studenten sollte vor einer Beantragung zunächst ein Vergleich durchgeführt werden. Deshalb hat der cardscout hier die drei Top-Angebote an Studentenkreditkarten zur Verfügung gestellt.