American Express-Kreditkarten

  • hochwertige Zusatzleistungen
  • bequeme bargeldlose Zahlung
  • hohe Sicherheit
Nutzerbewertung:
Danke für Ihre Bewertung!
Bewertung bereits abgegeben!
1
Unsere Empfehlungen für Sie:

American Express Gold Card

50 Euro Bonus
American Express Gold Kreditkarte
Bewertung der Redaktion(4 von 5)
    • 108,00 €im 1. Jahr
    • 140,00 €ab dem 2. Jahr
    • 4,00 %Bar­geldmind. 5,00 €
    • 2,00 %Fremd­währung
    • 36 Euro Gebühr im 1. Jahr sparen
    • 50 Euro Startguthaben
    • Top-Reiseversicherungen inklusive

American Express Blue Card

25 Euro Startguthaben
American Express Blue Card Kreditkarte
Bewertung der Redaktion(3.5 von 5)
    • 0,00 €im 1. Jahr
    • 0,00 €ab dem 2. Jahr
    • 4,00 %Bar­geldmind. 5,00 €
    • 2,00 %Fremd­währung
    • dauerhaft beitragsfrei
    • Verkehrsmittel-Unfallversicherung inkludiert
    • Bonussysteme und Rabatte

American Express Card

20 Euro Bonus
American Express Classic Green Kreditkarte
Bewertung der Redaktion(4 von 5)
    • 0,00 €im 1. Jahr
    • 55,00 €ab dem 2. Jahr
    • 4,00 %Bar­geldmind. 5,00 €
    • 2,00 %Fremd­währung
    • beitragsfrei ab einem Jahresumsatz von 4.000 Euro
    • inklusive Reise-Komfortversicherung
    • Fehlkäufeversicherung

American Express Business Card

American Express Business Green Kreditkarte
Bewertung der Redaktion(4 von 5)
    • 0,00 €im 1. Jahr
    • 70,00 €ab dem 2. Jahr
    • 4,00 %Bar­geldmind. 5,00 €
    • 2,00 %Fremd­währung
    • kontaktloses Bezahlen
    • Kostenlos im Ausland
    • Bonussysteme und Rabatte

BMW Card von American Express

20 Euro Startguthaben
BMW Card von American Express
Bewertung der Redaktion(3.5 von 5)
    • 20,00 €im 1. Jahr
    • 20,00 €ab dem 2. Jahr
    • 3,00 %Bar­geldmind. 5,00 €
    • 2,00 %Fremd­währung
    • Auslandskrankenschutz inklusive
    • 1% Gutschrift auf Ihre Tankumsätze
    • Ab 4.000 Euro Jahresumsatz dauerhaft kostenfrei

Kreditkarten-Modelle von American Express: Zielgruppen und Preisklassen

Die Kreditkarten von American Express lassen sich in Classic-, Gold- und Platinum-Karten unterteilen. Grundsätzlich gilt, je höher die Preisklasse für eine American-Express-Kreditkarte, desto mehr Prämien und Zusatzleistungen erhält der Inhaber dieser Karte.

Eine spezielle Sparte in der Produktpalette von American Express bilden die „Co-branded Products“, wie beispielsweise die PAYBACK-Kreditkarte und Kreditkarten in Kooperation mit BMW oder Sixt. Sie richten sich an Privatpersonen und bieten Inhabern in der Regel gewisse Vorteile bei dem jeweiligen Partnerunternehmen.

Ansonsten lässt sich das breite Kreditkarten-Angebot von American Express verschiedenen Zielgruppen zuordnen.

Zielgruppen und die entsprechenden Preisklassen:

  • 1. Kreditkarten für Privatpersonen: einfache Amex-Kartenmodelle

    Die einfachen Karten-Modelle können von jedem als Privatperson beantragt werden – solange Voraussetzungen, wie eine angemessene Bonität, erfüllt sind. Für Privatpersonen mit einem normalen Einkommen eignen sich beispielsweise die Blue Card und die American Express Card, da sie eine geringe Jahresgebühr haben. Bei dem PAYBACK-Modell von Amex entfällt die Jahresgebühr komplett, gleichzeitig werden PAYBACK-Punkte gesammelt. Bei den Premium-Modellen wählen Kunden zwischen goldenen und Platin-Ausgaben. Die American Express Gold Card kostet eine jährliche Gebühr von ungefähr 100 bis 150 Euro. Wer sich für die Platinum-Card entscheidet, muss mit einer Jahresgebühr von 600 Euro rechnen.

  • 2. Kreditkarten für Selbstständige und kleine Unternehmen: die Amex-Business-Kartenmodelle

    Die Business-Kreditkarten von American Express richten sich an inhabergeführte und kleine Unternehmen. Es können bis zu neun Firmenkreditkarten angefordert werden. Die Jahresgebühren der Business-Kreditkarten-Modelle bewegen sich zwischen ungefähr 60 und 700 Euro.

  • 3. Kreditkarten für große Unternehmen: die Amex-Corporate-Kartenmodelle

    Die Corporate-Kreditkarten von American Express richten sich an große Unternehmen, die einen Jahresumsatz von 30 Millionen Euro oder mehr generieren. Mindestes zehn Firmenkreditkarten sind in jedem Corporate-Modell der Amex-Kreditkarten enthalten. Die Jahresgebühren der verschiedenen Corporate-Kreditkartenarten bewegen sich zwischen 60 und 500 Euro.

Die Vorteile der Amex-Kreditkarten

Vorteile

  • Hohe Akzeptanz in den USA

    American-Express-Karten besitzen in den USA eine hohe Akzeptanz. Während eines USA-Aufenthalts bezahlen Sie beinahe überall mit dieser Kreditkarte.

  • Weltweit vertretenes Unternehmen

    Amex ein global vertretenes Unternehmen. Dadurch existieren auf der ganzen Welt verteilt Möglichkeiten mit einer American-Express-Kreditkarte zu bezahlen. In Ballungsräumen ist dies eher der Fall als in Provinzregionen.

  • Hochwertige Zusatzleistungen

    Zudem bietet American Express seinen Kunden viele hochwertige Zusatzleistungen, wie die weltweite Ersatzkartenausstellung und Reiseschutzversicherungen. Dazu können Sie über das Bonuspunkteprogramm von Amex Membership Rewards erhalten.

Die Nachteile der Amex-Kreditkarten

Nachteile

  • Hohe Gebühren

    Insgesamt sind American-Express-Kreditkarten vergleichsweise teure Karten-Modelle. Fast alle Amex-Kreditkarten bringen eine Jahresgebühr mit sich. Eine Ausnahme ist die PAYBACK-Kreditkarte von American Express in Deutschland. Weiterhin fallen bei jedem Bargeldbezug an einem zugelassenen Geldautomaten Gebühren in Höhe von drei Prozent des abgehobenen Betrags an. Im Inland beträgt die Bargeldgebühr mindestens 2,50 Euro. Beim Bargeldbezug im Ausland entstehen zusätzliche Gebühren durch die geforderte Fremdwährungsgebühr. Diese beträgt zusätzlich ungefähr zwei Prozent von der abgehobenen Summe.

  • Akzeptanz bei Zahlungsstellen und Geldautomaten

    Im Gegensatz zu Amerika sind Amex-Akzeptanzstellen in Deutschland weniger weit verbreitet. Zudem können Sie Bargeld nur an ausgewählten Geldautomaten beziehen, die Sie über den ATM-Locator finden. Im Vergleich zu den Konkurrenten VISA und MasterCard haben American-Express-Kreditkarten weltweit eine niedrigere Akzeptanz.

Mögliche Zusatzleistung einer Amex-Kreditkarte

Das Unternehmen von American-Express-Kreditkarten wirbt mit umfangreichen und exklusiven zusätzlichen Leistungen. Je höher die Jahresgebühr ihrer Kreditkarte ist, desto mehr Services und Vergünstigungen erhalten Sie.

  • Versicherungsleistungen

    Insbesondere bei den Premium-Karten von American Express erhalten Kunden hochwertige Versicherungen. Dazu zählen beispielsweise Einkaufsversicherungen oder Versicherungen aus dem Bereich Gesundheit. American Express hebt sich dabei durch vergleichsweise hohe Deckungssummen von konkurrierenden Angeboten ab. Vor allem mit umfangreichen Reiseversicherungs-Paketen punkten die Luxus-Karten von American Express. Bei der American Express Gold Card sind beispielsweise eine Auslandsreisekrankenversicherung, Reise-Rücktrittsversicherung, Verkehrsmittel-Unfallversicherung, Reisekomfortversicherung, ein Autoschutzbrief, eine Einkaufsversicherung sowie eine Interneteinkaufsversicherung enthalten. Dafür zahlen Kunden für die Kreditkarte eine Jahresgebühr von 108 Euro (ab dem zweiten Jahr 140 Euro) plus Nutzungsgebühren, wie eine Auslandseinsatzgebühr.

  • Membership Rewards

    Bei jeder Kartenzahlung werden Punkte für das Bonuspunkte-Programm von American Express gesammelt. Diese werden anschließend gegen Prämien oder Gutscheine eingetauscht. Zudem gibt es die Möglichkeit des Punktetransfers. Hierbei werden zum Beispiel Membership-Bonuspunkte in PAYBACK-Punkte umgewandelt. Bei den Standard-Modellen, wie der Blue Card und der Classic Card, ist eine Mitgliedschaft nicht automatisch enthalten. Sie kann gegen eine jährliche Grundgebühr hinzugebucht werden. Bei den Premium-Modellen, wie Gold-, Platin- und der Centurion-Karte nehmen Inhaber automatisch an dem Bonusprogramm teil.

  • PAYBACK

    Wenn sie eine PAYBACK-Kreditkarte von Amex besitzen, sammeln Sie bei jeder Kartenzahlung PAYBACK-Punkte. Inhaber profitieren außerdem von Aktionen wie doppelter Punktevergabe bei teilnehmenden Unternehmen.

  • Kostenfreie Zusatzkarten

    Bei den meisten Amex-Kreditkarten ist es möglich eine kostenfreie Kreditkarte für den Partner zu beantragen. Beispielsweise sind bei der Blue Card und der American Express Gold Card eine Partnerkarte inklusive.

  • Weltweite Ersatzkartenausstellung

    Im Fall eines Diebstahls oder Verlustes Ihrer Kreditkarte sendet Ihnen American Express in der Regel nach einem Tag eine kostenfreie Ersatzkarte zu. Sofort nach dem Verlust der Kreditkarte muss dies unter 0 69 9797-2000 gemeldet werden.

  • Umfangreiche Online-Dienste

    1. Der Rund-um-die-Uhr-Kundenservice: Sie sehen 24 Stunden am Tag Ihre Abrechnungen ein, verwalten Ihre Bonuspunkte und ändern Ihre Daten. 2. Reisebuchungsservice, privat und geschäftlich: Sie buchen direkt über den Dienst von American Express Flug, Hotel und Mietwagen. 3. American-Express-App: Hiermit sehen Sie jederzeit mobil Ihr Kartenkonto ein, tätigen Abrechnungen online und behalten die Transaktionen der letzten sechs Monate im Blick.

  • Luxus-Leistungen

    Inhaber einer American-Express-Platinum-Card beantragen den Priority-Pass kostenlos. Damit verbringen Sie in mehr als 1.200 Airport Lounges weltweit die Wartezeit auf den Flug auf angenehme Weise. Außerdem sind bei Platin- und der Centurion-Kreditkarte ein Concierge Service enthalten: Ein rund um die Uhr, 365 Tage im Jahr erreichbarer, persönlicher Assistent. Über den Assistenten lassen Karten-Inhaber beispielsweise Konzert-Tickets oder ganze Reisen buchen.

Mit American Express Bargeld an Automaten beziehen

Falls Sie Bargeld von einem Geldautomaten beziehen möchten, sollten Sie folgende Punkte beachten:

  • Es gibt weltweit ca. 1,2 Millionen Geldautomaten, von denen Sie Bargeld abheben können. In Ballungsräumen sind sie häufiger zu finden. Bei der Suche nach einem Geldautomaten hilft Ihnen der ATM-Locator weiter.
  • Geld heben Sie an allen von American Express zugelassenen Automaten ab. Im Vorfeld müssen Sie, nach mindestens sechs Monaten Mitgliedschaft, Ihre PIN freischalten lassen, die Sie für den Bargeldbezug benötigen.
  • Das Abheben von Bargeld ist nicht gebührenfrei. Meist sind es zwei bis drei Prozent des abgehobenen Betrags, jedoch immer mindestens 2,50 Euro, die auf die Summe aufgeschlagen werden.
  • Wird Bargeld abgehoben, dann wird dies direkt auf dem Kundenkonto verbucht und nicht bei der monatlichen Abrechnung.

Mit Amex-Kreditkarten bargeldlos Bezahlen

Falls Sie es bevorzugen bargeldlos zu zahlen, stehen Ihnen mit einer Kreditkarte von American Express folgende Optionen zur Verfügung.

Zahlen Sie …     

  • … mit Karte und PIN.
  • … Beträge bis 25 Euro kontaktlos per NFC, ohne PIN und Unterschrift.
  • … mit Apple Pay.

Wie sicher ist Amex?

Das Thema Sicherheit ist ein zentraler Punkt des Kreditkarten-Unternehmens. Folgende Sicherheitsmaßnahmen trifft American Express:

  • Benachrichtigungs-Service

    Auf Wunsch erhalten Sie bei jeder Transaktion mit Ihrer American-Express-Kreditkarte eine Mail oder SMS. So können Sie sofort reagieren, wenn eine Transaktion stattfindet, die Sie nicht veranlasst haben.

  • Einkaufsschutz

    Bei teilnehmenden Online-Shops wird am Ende des Zahlvorgangs automatisch der American Express Safekey Sicherheitscheck durchgeführt. Meistens genügt es die Kreditkartendaten einzugeben, doch es kann zudem nach der TAN - einem 6-stelligen Sicherheitscode - gefragt werden. Dieser wird Ihnen per E-Mail oder SMS zugesendet.

Amex Centurion: Die schwarze Kreditkarte von American Express

Die Amex-Centurion ist die wertvollste Karte von American Express und gehört zu den teuersten Kreditkarten weltweit.

Was sie besonders macht, zeigen Ihnen folgende Punkte:

  • Diese Karte kann nicht beantragt werden, Sie können nur dazu eingeladen werden.
  • Die Aufnahmegebühr beträgt 4000 Euro.
  • Die Jahresgebühr beträgt 2000 Euro.
  • Sie steht nur einem sehr kleinen Kreis der Mitglieder von American Express zur Verfügung.
  • Es gibt kein offiziell festgelegtes Limit dieser Kreditkarte.
  • Inhaber erfreuen sich besonders exklusiver Angebote und Prämien.

 

Bildquelle: American Express Company