Visa-Kreditkarten

Unsere Empfehlungen für Sie:

DKB-Cash

282x176_DKB_VISA_Karte_2018
Bewertung der Redaktion(5 von 5)
    • 0,00 €im 1. Jahr
    • 0,00 €ab dem 2. Jahr
    • 0,00 %Bar­geld
    • 0,00 %Fremd­währung
    • mit Girokonto
    • kontaktloses Bezahlen
    • Kostenlos im Ausland

GenialCard

30 Euro Bonus
GenialCard Kreditkarte
Bewertung der Redaktion(4 von 5)
    • 0,00 €im 1. Jahr
    • 0,00 €ab dem 2. Jahr
    • 3,00 %Bar­geldmind. 5,95 €
    • 1,75 %Fremd­währung
    • bis zu 2.500 Euro Verfügungsrahmen
    • flexible Rückzahlung, 3 Monate zinsfrei
    • dauerhaft 0 Euro Jahresgebühr

PAYBACK Visa Classic

500 Punkte gratis
Kreditkarte Visa Payback Visa Karte
Bewertung der Redaktion(4 von 5)
    • 0,00 €im 1. Jahr
    • 29,00 €ab dem 2. Jahr
    • 0,00 %Bar­geld
    • 1,75 %Fremd­währung
    • beitragsfrei im ersten Jahr
    • bei jedem Kartenumsatz Punkte sammeln
    • kostenlos Bargeld abheben in der Euro-Zone

Allgemeine Informationen zum Thema "Visa Karte"

Ca. 20 Jahre nachdem die erste Kreditkarte herausgegeben wurde, gründete sich 1970 die National Bank Americard Inc. mit 243 Banken als Gründungsmitglieder. 1976 wechselte die von diesem Zusammenschluss herausgegebene Americard den Namen und ist seitdem unter Visa-Karte bekannt. Von 1981 bis 1987 wurden in Deutschland Visa-Karten durch die Bank of America ausgegeben. Im April 1987 übernahm die spätere Santander Direkt Bank AG die Visa-Mitgliedschaft der Bank of America und gab ihre eigene Visa-Kreditkarte aus. Weitere Banken folgten. So wurde z.B. die CC-Bank AG und später auch die spätere Citibank Privatkunden AG und die Noris Verbraucherbank GmbH Visa Mitglieder. 1992 wurden unter anderem die SGZ Bank AG und die Postbank Visa-Mitglieder. Der Deutsche Sparkassen- und Giroverband - die Dachorganisation aller deutschen Sparkassen – traten 1995 Visa bei. Circa 2.000 Partnerbanken und -sparkassen geben heute in Deutschland Visa Karten aus.

Das wichtigste Prinzip von Visa ist, allen Mitgliedsbanken und -sparkassen die größtmögliche Freiheit bei der Ausübung ihres Kartengeschäfts zu bieten. Dadurch wird auch der Wettbewerb der Banken untereinander und anderen Kartenzahlungssystemen gegenüber gefördert. Privatpersonen und Geschäftsleute können so unter einer Vielfalt von Kartenangeboten mit unterschiedlichen Leistungen und Preisen die Karte auswählen, die ihren persönlichen Bedürfnissen am besten entspricht.

In Europa sind über 350 Millionen Visa Debit-, Kredit- und Firmenkarten im Umlauf. Der Umsatz mit diesen Karten im Handel und bei Bargeldabhebungen belief sich im vergangenen Jahr (Stichtag 30. September 2007) auf über 1,3 Billionen Euro. So werden z.B. 11,4 Prozent der Verbraucherausgaben im Handel mit einer Visa-Karte getätigt.

Visa Europe ist eine Mitgliedsorganisation, die im Juli 2004 gegründet wurde und vollständig im Besitz und unter Kontrolle ihrer 4.600 europäischen Mitgliedsbanken ist. Seit Oktober 2007 ist Visa Europe mit einer exklusiven, unwiderruflichen und unbefristeten Lizenz von dem neuen weltweiten Unternehmen Visa Inc. vollständig unabhängig.

Als europäische Organisation kann Visa Europe schnell auf lokale Gegebenheiten und besondere Bedürfnisse der europäischen Mitgliedsbanken und deren Kunden reagieren und das Ziel der Europäischen Kommission verwirklichen, einen echten europäischen Binnenmarkt für Zahlungsverkehr zu schaffen.

Visa genießt weltweit eine unübertroffene Akzeptanz. Außerdem ist Visa/Plus eines der weltweit größten Netzwerke von Geldausgabeautomaten und garantiert in mehr als 170 Ländern Zugang zu Bargeld in lokalen Währungen.

Eine Auswahl verschiedener Visa-Cards finden Sie hier.