Geld abheben im Ausland - mit Kreditkarte

  • gebührenfrei Bargeld im In- und Ausland
  • keine Gebühren für Fremdwährungen
  • bis zu zwei Monate zinsfrei
Mehr zum Thema
Unsere Empfehlungen für Sie:

DKB-Cash

DKB-CashZu den Produktdetails
Bewertung
5/5
(5 von 5)
  • Jahresgebühr
    im 1. Jahr
    0,00
    Im zweiten Jahr
    0,00
  • Zinsen
    Sollzins
    6,90%
    Guthabenzins
    0,20%
  • Sonst. Gebühren
    Bargeldabhebungen
    0,00
    Fremdwährung
    0,00%
  • Zusatzleistung
    • Kostenlos Bargeld abheben in der Euro-Zone
    • Kostenlos Bargeld abheben weltweit
    • Ohne Auslandseinsatzentgelt

comdirect Visa-Karte

comdirect Visa-KarteZu den Produktdetails
Bewertung
4,5/5
(4,5 von 5)
100 Euro Bonus
  • Jahresgebühr
    im 1. Jahr
    0,00
    Im zweiten Jahr
    0,00
  • Zinsen
    Sollzins
    6,50%
    Guthabenzins
    0,00%
  • Sonst. Gebühren
    Bargeldabhebungen
    0,00
    Fremdwährung
    0,00%
  • Zusatzleistung
    • Kostenlos Bargeld abheben in der Euro-Zone
    • Kostenlos Bargeld abheben weltweit
    • Motivkarten

Geld abheben mit Kreditkarte: ✅ gebührenfrei Bargeld im In- und Ausland ✅ keine Gebühren für Fremdwährungen ✅ bis zu zwei Monate zinsfrei. ➤ Die besten Kreditkarten zum Geld abheben!

Geld abheben mit der Kreditkarte ist an allen Geldautomaten möglich, die entweder mit dem VISA- oder dem MasterCard-Logo ausgestattet sind. Nicht nur in Deutschland erhalten Sie an diesen Automaten Bargeld, sondern weltweit. Allerdings können Sie nicht mit allen Kreditkarten kostenlos Geld abheben. Denn einige Anbieter erheben bei Auszahlungen an Automaten anderer Kreditinstitute, außerhalb der EU oder bei fremder Währung Gebühren. Um sich darüber im Alltag keine Gedanken machen zu müssen, sollten Sie direkt bei der Wahl der Kreditkarte auf eine Karte ohne hohe Gebühren beim Geld abheben setzen.


Allgemeine Informationen zum Thema „Geld abheben mit Kreditkarte“




Geld abheben mit Kreditkarte in Deutschland

Für wen die Kreditkarte im Alltag nicht mehr wegzudenken ist, kann sich auch problemlos zum Geldabheben einsetzen. Innerhalb Deutschlands gibt es dabei keine Unterschiede zur klassischen EC-Karte, die von Banken meist zum Girokonto ausgegeben werden. Die Auszahlung erfolgt nach PIN-Eingabe und die Höhe der Auszahlung muss innerhalb des Kreditkarten-Rahmens bewegen. Um aber keine Gebühren zahlen zu müssen, sollten Sie einige Dinge beachten:

  • Geld abheben mit Kreditkarte ohne Gebühr
    Bei vielen Kreditkarten ist ein Girokonto inklusive und damit auch noch eine EC-Karte. Hier kommt es vor, dass Bargeldabhebungen mit der EC-Karte kostenlos sind, für Auszahlungen mit der Kreditkarte aber teils hohe Gebühren anfallen können. Das muss aber nicht sein, denn es gibt auch viele Kreditkarten, mit denen Sie gebührenfrei in Deutschland Geld abheben können.

  • Geld abheben: VISA oder Mastercard
    In Deutschland sind VISA und MasterCard am weitesten verbreitet. Viele Banken arbeiten mit den beiden Kreditgesellschaften zusammen, und so finden Sie die Logos auch bei den meisten großen deutschen Banken. Geld abheben können Sie an jenen Geldautomaten, die im Netz der Kreditgesellschaft sind. Ist also ein VISA-Logo auf Ihrer Kreditkarte, muss sich auch auf dem Geldautomaten ein VISA-Logo befinden.

  • HINWEIS: Das gleiche Logo auf dem Geldautomaten gibt noch keine Auskunft darüber, ob für die Bargeldauszahlung eine Gebühr anfällt.

  • Geld abheben mit Kreditkarte oder EC-Karte
    Während bei einigen Kreditkarten für das Geld abheben in Deutschland Gebühren anfallen können, sind bei großen Banken innerhalb Deutschlands die Auszahlung mit EC-Karte oft kostenfrei. Haben Sie daher eine Kreditkarte mit vielen Zusatzleistungen und guten Konditionen, aber ohne gebührenfreie Auszahlungen in Deutschland gefunden, können Sie dies leicht über eine EC-Karte Ihrer Hausbank kompensieren.

Geld abheben mit Kreditkarte im Ausland

Weltweit kostenlos Bargeld abzuheben funktioniert nicht mit allen Kreditkarten. Denn die Anbieter nehmen verschiedenen Unterscheidungen vor und je nach Land können dann doch wieder Gebühren anfallen.

  • EU und Nicht-EU-Länder
    Weil außerhalb Europas andere gesetzliche Regelungen gelten, beschränken einige Anbieter Bargeldauszahlungen auf den EU-Raum. Doch bereits für Reisen in die Schweiz bedeutet das, dass Sie hier Gebühren bezahlen müssen. Einige Kreditkarten ermöglichen aber auch hier das kostenfreie Geldabheben, zum Beispiel die DKB Cash, die 1plus VISA-Card und die Barclaycard Platinum Double.

  • Euro und Fremdwährungen
    Weitere Gebühren können außerhalb Europas sowie innerhalb Europas in den Ländern auftauchen, die nicht den Euro haben. Denn für Auszahlungen in Fremdwährung nehmen einige Banken teils hohe Gebühren. Auch hier zeigt bereits das Beispiel Schweiz, wie schnell bei einigen Kreditkarten Gebühren fällig werden. Dass dies aber durch die Wahl einer Kreditkarte mit kostenloser Bargeldauszahlung vermieden werden kann, stellen u.a. die DKB Cash, die 1plus VISA-Card und die Barclaycard Platinum Double unter Beweis.

  • Automaten-Gebühren im Ausland
    Selbst bei einer Kreditkarte mit kostenlosen Bargeldauszahlungen im Ausland und ohne Gebühren für Fremdwährungen können in einigen Ländern trotzdem Gebühren anfallen. Denn überall dort, wo die nationalen Gesetze die Gebühren der Geldautomatenbetreiber nicht beschränken, werden zusätzliche Gebühren fällig. So erheben häufig Banken im asiatischen Raum, etwa in Thailand und Kambodscha, eine eigene Gebühr. Diese variiert von Geldautomat zu Geldautomat und fällt bei allen ausländischen Kreditkarten an. Daher wird sie von den Kreditinstituten auch nicht erstattet.

Limits bei Bargeldauszahlungen mit der Kreditkarte

Es gibt drei Faktoren, die für das Limit bei Bargeldauszahlungen mit der Kreditkarte verantwortlich sind: das Kartenlimit der Kreditkarte, der Höchstbetrag pro Karte an einem Automaten oder Tages- bzw. Wochen-Limits der Bank.

  • Das Kreditkartenlimit der Kreditkarte stellen die Banken selber ein und kann bei der Bank auch telefonisch nach oben angehoben werden. Bei einigen Kreditkarten beträgt das Limit 1.000 Euro, wenn es nicht auf Kundenwunsch angehoben wird. Abhängig von der Bonität des Kunden heben die Banken das Limit auf 5.000 oder maximal 10.000 Euro an.
  • Das zweite Limit ist der Höchstbetrag für Bargeldauszahlungen pro Karte an einem Automaten. Mit der Kreditkarte können Sie an einem Geldautomaten nur 500 Euro (in einigen Fällen auch 1.000 Euro) pro Tag abheben. Sie dürfen sich aber am gleichen Tag auch an einem weiteren Geldautomaten Bargeld auszahlen lassen.
  • Damit das Konto nicht an einem Tag „leer geräumt“ werden kann, haben die Banken zusätzlich Tages- und Wochenlimits eingerichtet. Diese gelten für alle Auszahlungen am Automaten, nicht jedoch am Schalter.

Kostenlos Geld abheben: Tipps für Reisende

Wer häufig ins Ausland reist und dort mit der Kreditkarte kostenlos Geld abheben will, sollte sich spezielle Reise-Kreditkarte einmal genauer ansehen. Diese bieten (oft sogar kostenlos) zusätzliche Reiseversicherungen, Rabatte beim Buchen der Reise und Meilensammeln.