Apple ohne Angabe sensibler Daten nutzen

Apple-ID ohne Kreditkarte erstellen

Sie wollen aufgrund von Sicherheitsbedenken keine Kreditkartendaten hinterlegen oder benutzen gar keine Kreditkarte? Cardscout zeigt Ihnen, wie Sie Apple-Produkte auch ohne Kreditkarte nutzen.

Apple macht es Nutzerinnen schwierig die Dienste und Produkte ohne Kreditkarte zu nutzen. © iStock
• Sowohl auf dem iPhone als auch auf dem Mac ist eine Apple-ID ohne Kreditkarte möglich.
• Ohne eine Kreditkarte zu hinterlegen, werden Sie nur kostenfreie Dienste und Apps nutzen können.
• Wenn Sie bereits Ihre Kreditkartendaten eingegeben haben, können Sie die Daten nachträglich wieder löschen.

Apple-ID ohne Kreditkarte erstellen: Von Device zu Device unterschiedlich

Wie Sie eine Apple-ID ohne Kreditkarte erstellen, um Downloads und Streamings zu nutzen, hängt zunächst von dem Gerät ab, also ob es sich um ein iPhone, Mac, iPad oder ein iPod Touch handelt und ob Sie bereits eine Apple-ID haben oder nicht. Selbstverständlich können Sie eine Apple-ID auch nur dann ohne Hinterlegung der Kreditkarte oder einer alternativen Zahlungsmethode einrichten, wenn Sie kostenfreie Apps und Streamings nutzen möchten. Im Folgenden finden Sie die verschiedenen Praxisfälle und wie Sie die Kreditkartenthematik umgehen.

Sie haben noch keine Apple-ID und möchten eine über Ihr iPhone, iPad oder iPod Touch ohne Kreditkarte erstellen

Öffnen Sie zuerst entweder den Apple Store, iTunes oder iBooks. Entscheiden Sie sich dann für eine beliebige, aber kostenfreie App (oder ein anderes Streaming-/Download-Produkt). Laden Sie das Produkt herunter. Es erscheint eine Anzeige mit der Aufforderung die Apple-ID einzugeben. Tippen Sie auf das Feld „Neue Apple-ID erstellen“. Füllen Sie die Angaben, die abgefragt werden, aus.

© Apple.

Wenn Sie an den Punkt der Zahlungsdaten gelangen, wählen Sie als Zahlungsmethode „Keine“ aus. Dies funktioniert ausdrücklich nur dann, wenn auf einer weiteren Apple-ID keine Zahlungen fällig sind oder Sie ein Abonnement haben, dass sich automatisch verlängert oder noch nicht bezahlt ist. Haben Sie alle Angaben ausgefüllt, erhalten Sie eine E-Mail, in der Sie die Apple-ID bestätigen müssen. Ohne vorherige Bestätigung können Sie die Apple-ID nicht nutzen.

Sie haben noch keine Apple-ID und möchten eine auf Ihrem Mac einrichten


Öffnen Sie auf dem Mac iTunes und gehen sie auf das Ende der Seite. Unten rechts finden Sie die Landesflagge. Sollte nicht die Flagge des Landes angezeigt werden, in dem Sie sich befinden, klicken Sie auf die Flagge und wählen Sie korrekt aus. Oben links können Sie nun im Menü das gewünschte „Produkt“ auswählen, ähnliche wie bei der Variante über das iPhone (siehe weiter oben). Entscheiden Sie sich also für eine App, ein Lied, ein Buch oder einen Streamingdienst und klicken Sie die Auswahl an. Überprüfen Sie im Vorfeld, dass das Produkt kostenlos ist. Das können Sie unter „Alles auf einen Blick“ einsehen.

Wenn Sie nun auf „Laden“ klicken, werden Sie aufgefordert die Apple-ID einzugeben. Wählen Sie „Apple-ID erstellen“. Folgen Sie den Anweisungen bis Sie nach der Zahlungsmethode gefragt werden. An dieser Stelle klicken Sie „Keine“ an. Alternativ, neben den Kreditkarten von MasterCard, Visa und American Express, können Sie zusätzlich über die Handyrechnung bezahlen. Auch hier erhalten Sie eine E-Mail, in der Sie die neue Apple-ID bestätigen müssen.

© Apple.

Lesen Sie hier wie Sie Ihre Kreditkarte als Zahlungsmethode entfernen, wenn Sie bereits eine Apple-ID haben.

Ob es sinnvoll ist eine Apple-ID ohne Kreditkarte oder alternative Bezahlmethode zu erstellen, müssen Sie für Ihren bestimmten Bedarfsfall entscheiden. Wenn Sie sowieso bereits wissen, dass Sie keine kostenpflichtigen Apps nutzen möchten, keinen Paid Content im Internet konsumieren werden und keine Abonnements abschließen möchten, dann ist es sogar einfacher und sicherer, wenn Sie keine Bezahloption wählen. In anderen Fällen bietet es sich an eine Kreditkarte zu hinterlegen, selbst wenn es nur eine Prepaid-Kreditkarte ist. Diese laden Sie auf, wenn Sie wissen, dass die Karte benötigt wird. Darüber hinaus sind auch kostenlose Kreditkarten, wie die DKB Visa Card für die Nutzung im Netz geeignet.

UH