Online Shopping

Paypal ohne Kreditkarte?

Die Alternativen zur Zahlung per Kreditkarte im Check.

Online Shoppen per Paypal mit oder ohne Kreditkarte?
• Paypal erfreut sich weltweit großer Beliebtheit
• Neben der Kreditkarte werden auch alternative Zahlungsmöglichkeiten von Paypal unterstützt
• Nicht alle Verkäufer in den Online-Shops akzeptieren die Alternativen

Paypal ist der größte und weitverbreitetste Micropayment-Prozessor und wird von mehr als 50.000 Online-Shops als Zahlungsmöglichkeit unterstützt. Die Ambitionen und Pläne von Paypal den Offline-Handel zu gewinnen, wachsen parallel dazu. Darüber hinaus ist Paypal sicher und einfach. Nutzer und Nutzerinnen registrieren sich und hinterlegen Ihre Bankdaten. Bei zukünftigen Online-Zahlungen mit Paypal müssen Sie sich dann lediglich mit der E-Mail-Adresse und dem Passwort identifizieren, damit Paypal die Transaktion unmittelbar durchführen kann.

Kann Paypal auch ohne Kreditkarte genutzt werden?

Generell akzeptiert Paypal neben der Kreditkarte auch das Lastschriftverfahren und Banküberweisungen als alternative Zahlungsmöglichkeiten. Allerdings können Verkäufer, die Zahlungen via Paypal unterstützen, Lastschriftverfahren von vornherein oder aus einem triftigen Anlass heraus ablehnen. Das kann zum Beispiel der Fall sein, wenn nicht genügend Guthaben auf das Paypal-Konto überwiesen wurde oder wenn das Referenz-Konto nicht ausreichend gedeckt war. Wenn das Lastschriftverfahren abgelehnt wurde, kommt für die Zahlung mit Paypal nur noch eine hinterlegte Kreditkarte in Frage.

Sollte Paypal ohne oder mit Kreditkarte genutzt werden?

Da nicht alle Verkäufer Zahlungen ohne Kreditkarte unterstützen, scheint es empfehlenswert eine Kreditkarte im Paypal-Konto zu hinterlegen – auch wenn Paypal an und für sich auch ohne Kreditkarte angeboten wird. Mit einer Kreditkarte ist jedoch garantiert, dass Zahlungen per Paypal immer erfolgreich abgeschlossen werden können. Zudem schützt man sich als Kunde vor umständlichen und überraschenden Problemen. Zusätzlich ist es auch ärgerlich, wenn solch ein Bezahl-Dienst nicht umfassend genutzt werden kann. Wenn Sie also derzeit überlegen, ob Sie eine Kreditkarte bei Paypal hinterlegen oder nicht, spielt die Häufigkeit Ihrer Einkäufe eine Rolle und in welchem Shop Sie Ihre Einkäufe tätigen. Möchten Sie lediglich in einem Online-Shop einkaufen, von dem Sie wissen, dass auch Banküberweisungen und das Lastschriftverfahren unterstützt werden, können Sie Paypal auch ohne Kreditkarte nutzen. In sehr vielen Fällen ist jedoch eine barrierefreie Nutzung von Paypal ohne Kreditkarte gar nicht möglich.

Es sollte auch nicht unerwähnt bleiben, dass die Kreditkarte immer noch die sicherste bargeldlose Zahlungsmöglichkeit ist. Kombiniert mit der ebenfalls sehr hohen, garantierten Sicherheit von Paypal, ist man beim Online Shopping optimal geschützt.

Ein weiterer Vorteil von Kreditkarten ist, dass Sie bereits jetzt bei Offline-Transaktionen weit verbreitet sind (Hotel- und Flugbuchungen, Mietwagen etc.). Mit dieser weltweiten, hohen Akzeptanz bewahren Sie sich durch die Anschaffung einer Kreditkarte eine gute Übersicht. Dauerhaft sind Sie dann nicht gezwungen, diverse Konten und Zahlungsmöglichkeiten im Blick zu behalten, was natürlich ein weiteres Plus an Sicherheit bedeutet. Für Jugendliche könnte beispielsweise die Wüstenrot Top Giro Young Visa Prepaid interessant sein. Die Karte ist komplett kostenlos, schon ab dem Siebten Lebensjahr erhältlich und bietet darüber hinaus viele Zusatzleistungen wie zum Beispiel ein Cashback-Programm. Für Online-Käufer und Käuferinnen, die neben der Nutzung von Online-Diensten auch gerne Offline flexibel bleiben möchten, könnte die DKB-Kreditkarte interessant sein. Diese bietet insbesondere den Vorteil kostenlos Geld abzuheben und zwar garantiert weltweit an jedem Geldautomaten.

Wenn Sie zurzeit noch überlegen, ob Sie Paypal überhaupt nutzen möchten, finden Sie in diesem Video einige Anwendungsbereiche und Vorteile.


Quelle: © PayPal // PayPal Youtube Channel // How PayPal Works // Urszula Hulboj