Mit Chargeback können Sie Kreditkartenzahlungen zurückholen

Chargeback: Kreditkartenzahlung einfach stornieren - so geht's

Mittels Chargeback können Sie vergleichsweise einfach, ungerechtfertigte Kreditkartenzahlungen zurückholen. Was Sie dafür genau tun müssen, erfahren Sie in diesem Artikel.

So funktioniert Chargeback

Doppelte oder fehlerhafte Belastungen der Kreditkarte sind sehr ärgerlich und können Sie teuer zu stehen kommen. Zum Glück gibt es die Chargeback-Funktion, mit der Sie Ihre Kreditkartenzahlung zurückbuchen können:

  • Schritt

    Missverständnis?

    Zunächst einmal sollten Sie klären, ob es sich bei der falschen Buchung nur um ein Missverständnis handelt. Wenn Ihnen zum Beispiel ein Hotel einen doppelten Betrag abgebucht hat, dann sollten Sie erst einmal persönlich nachfragen.

  • Schritt

    Reklamationsformular

    Kann das Missverständnis nicht aufgeklärt werden, können Sie bei Ihrer Bank ein Reklamationsformular anfordern. Meist geht dies ganz einfach online.

  • Schritt

    Rücksendung des Formulars

    Haben Sie dieses ausgefüllt, senden Sie das Formular an Ihre Bank zurück. Achten Sie aber darauf, dass Sie damit nicht zu lang warten. Für Chargeback haben Sie nur 120 Tage Zeit.

  • Schritt

    Kreditkarte sperren

    Handelt es sich um einen Betrugsfall, sollten Sie Ihre Kreditkarte zudem sofort sperren lassen. Anderenfalls haften Sie für eventuelle Schäden und können Ihr Geld nicht zurückbekommen.

Tipp

Kontrollieren Sie darum regelmäßig Ihre Kontoauszüge! Außerdem sollten Sie die Daten Ihrer Kreditkarte nicht unüberlegt weitergeben.

Chargeback: Was Sie noch wissen müssen

Auch wenn Chargeback vergleichsweise einfach funktioniert, gibt es einige Einschränkungen.
Wissen sollten Sie Folgendes:

  • Nachweise aufbewahren

    Wenn Sie Chargeback nutzen, müssen Sie meist Nachweise anfügen. Bewahren Sie also alle Rechnungen, Belege, Kontoauszüge und so weiter sorgfältig auf.

  • Formular sorgfältig ausfüllen

    Sie können jede Transaktion nur einmal zurückfordern. Achten Sie darum darauf, dass Sie bei dem Reklamationsformular alles sorgfältig und gewissenhaft ausfüllen.

  • Widerruf des Händlers möglich

    Wenn Sie Ihr Geld zurückerhalten, geschieht dies zunächst einmal vorläufig. Der Händler, Hotelbesitzer etc. hat immer noch die Möglichkeit, Widerruf gegen Ihre Rückforderung einzulegen.

  • Achtung: Umrechnungskurs

    Wenn der falsche Betrag in einer Fremdwährung abgebucht wurde, wird das Geld in dieser Währung zum aktuellen Umrechnungskurs zurückgebucht. Es kann also sein, dass Sie nicht exakt den gleichen Betrag zurückerhalten.

 

Bildquelle: gettyimages

Ranger Nadine

100 Kreditkarten im Vergleich

Worauf legen Sie bei Kreditkarten Wert?

News-Themen