Bezahldienst aus China : Was Sie über Alipay von Alibaba wissen sollten

Alipay, die chinesische App zum kontaktlosen Bezahlen, soll nach Europa kommen. Der Fokus liegt dabei auf Deutschland, Großbritannien und Frankreich. Nach Angaben von Alibaba, der Mutterfirma von Alipay und einem der größten Konkurrenten von Amazon, nutzen über 400 Millionen Menschen die Bezahl-App. Hierzulande kennt Alipay kaum jemand.

12.04.16
Alibaba ist das Amazon und Ebay Chinas. © iStock.

• Kontaktloses Bezahlen innerhalb von Sekunden per Barcode.
• Alipay reist seinen Chinesischen Nutzerinnen hinterher.
• Der Bezahldienst kann auch online genutzt werden.

Mit Alipay kontaktlos bezahlen, ist in Deutschland bisher ausschließlich am Frankfurter Flughafen möglich. Seit einigen Monaten können chinesische Touristen im Tripidi-Store Markenware aus Deutschland und Europa mit dem Alipay Barcode einkaufen. Da die App bisher jedoch nur in Mandarin erhältlich ist, handelt es sich nicht um ein Rollout für deutsche Nutzerinnen. Alipay versucht seine Kunden lediglich dort mit der Bezahlmethode abzufangen, wo sie hinreisen.

Die Einführung von Alipay richtet sich also vor allem an chinesische Touristen, die bereits zuhause online (zum Beispiel im Alibaba Online Shop) und offline per Barcode bezahlen. Im Tripidi-Geschäft seien die Umsätze merkbar gestiegen, mehr als die Hälfte der Einkäufe chinesischer Kunden sei dabei mit Alipay bezahlt worden. In Deutschland wird Alipay von dem Bezahldienstleister Wirecard und Prestashop unterstützt, um chinesischen Reisenden ab Mai 2016 mehr Akzeptanzstellen zu ermöglichen. Hinter Alipay selbst steht die Ant Financial Services Group, die zwar unabhängig von Alibaba agiert, aber trotzdem Teil des Unternehmenssystems ist.

Alipay von Alibaba: Wie funktioniert Alipay im Internet?

Die einzige mögliche Variante Alipay auf Deutsch zu nutzen, ist im Online Shop Alibaba. Dafür müssen sich Nutzerinnen über die AliExpress-Seite – ähnlich wie bei Amazon – anmelden. Das geht entweder mit der Emailadresse und einem Code, der verschickt wird, oder via Facebook-Profil. Für den Fall, dass Sie auf eine Seite in Mandarin stoßen, ist es ratsam den Google Chrome Browser zu benutzen, da Sie hier mit einem Rechts-Click die Seite schnell übersetzen können. Die Hauptseite des Online Shops wird aber auch auf Deutsch und Englisch angeboten. Danach müssen sich Nutzer noch bei Alipay anmelden und entweder eine Visa oder MasterCard Kreditkarte hinterlegen. Eingekauft wird dann wie mit PayPal. Die Kreditkarte dient als Zahlungsreferenz. Das Gute an Alipay: Es können sogar Prepaid-Kreditkarten hinterlegt werden.

Mit Alipay kontaktlos bezahlen

Kontaktloses Bezahlen mit Alipay gestaltet sich etwas schwieriger. Auch, wenn das App-Login auf Englisch angeboten wird, so wird das meiste nur in Mandarin angezeigt. Sich bei einer App anzumelden, bei der beispielsweise die allgemeinen Geschäftsbedingungen in einer fremden Sprache verfasst sind, ist nicht zu empfehlen. Deutsche Nutzerinnen sollten daher lieber auf den offiziellen Start von Alipay in Deutschland warten.

Wer jedoch sowieso Mandarin spricht, der kann vor allem in China das umfangreiche Angebot der Wallet nutzen. In China ist Alipay mit verschiedensten Diensten, wie zum Beispiel Taxi-Services, Reiseportalen, Restaurants und Mobilfunkanbietern verbunden, sodass die gängigen Zahlungen im Alltag aus der App heraus erfolgen können.

Barcode

© iStock.

Sind Sie nun in einem Geschäft, das Alipay akzeptiert, müssen Sie sich in die App einloggen, um Ihren Einkauf zu bezahlen. Es generiert sich automatisch ein Barcode, der vom Kassenpersonal abgescannt wird. Daraufhin erscheint auf dem Smartphone die zu begleichende Summe, die Sie bestätigen müssen. Der Bezahlvorgang dauert nur wenige Sekunden. In Zukunft sollen mit Alipay auch NFC-Zahlungen möglich gemacht werden. Diese sind in Europa und den USA üblicher als das Scannen von Barcodes.

Was macht Alipay so besonders?

Die Antwort ist simpel: Alipay bietet im Vergleich zu anderen kontaktlosen Bezahldiensten eine Menge Mehrwerte. In erster Linie müssen Sie in China die Alipay App kaum mehr verlassen, um Ihre Rechnungen zu begleichen. Taxis rufen und bezahlen, Öffentliche Verkehrsmittel buchen, Telefonrechnungen überweisen, am Kiosk oder im Restaurant zahlen, aber auch in Online Shops einkaufen – all das können Sie mit Alipay.

Diese enorme Akzeptanz und digitale Inklusion machen den Bezahldienst praktisch und angenehm zu nutzen. Darüber hinaus gibt es sogar lokale Angebote und eine Verknüpfung zu Versorgungsunternehmen (Gas, Strom, Stadtwerke etc.). So haben Nutzerinnen nicht nur keinen Grund die App zu verlassen, sondern werden durch Vorschläge, Bewertungen, Spar-Tipps und Navigationen kommerziell angeleitet. Mit solch einer starken Usability könnte Alipay den eigentlichen Favoriten des kontaktlosen Bezahlens Apple Pay und Samsung Pay gefährlich werden. Bleibt abzuwarten, wann der Dienst tatsächlich – und nicht nur für chinesische Touristen – in Europa ausgerollt wird.

Autor: Urszula Hulboj