Relevanz von Bargeld sinkt

Abschied vom Geldbeutel: Bargeld verliert in Deutschland an Bedeutung

Jahrelang galt in Deutschland das Bargeld als beliebtestes Zahlungsmittel. Mittlerweile deuten sich Veränderungen im Zahlungsverhalten der Konsumenten an, Bargeld verliert an Bedeutung und mobile Zahlungen werden immer beliebter.

Relevanz von Bargeld
Relevanz von Bargeld © Gettyimages/Alihan Usullu

In Deutschland zeigt sich derzeit ein Wandel bei der Wahl des Zahlungsmittels. Die Bezahlung mit mobilen Endgeräten gewinnt an Bedeutung.

Die Veränderungen im Zahlungsverhalten der letzten drei Jahre

Die Daten der Statista Global Consumer Survey zeigen, dass die Bezahlung mit Bargeld in Deutschland an Bedeutung verliert. Der Anteil ist dabei von 84 Prozent im Jahr 2020 auf 72 Prozent im Jahr 2022 gesunken. Das Zücken der Debit- oder Kreditkarte an der Ladenkasse hat sich dagegen kaum verändert. Deutlich an Bedeutung gewinnt Mobile Payment. Insgesamt gaben 13 Prozent der Befragten an, das Smartphone für die Bezahlung im Einzelhandel oder im Restaurant zu benutzen. Hierbei handelt es sich meist um Apple Pay, Google Pay und PayPal.

Bargeld verliert an Bedeutung
Bargeld verliert an Bedeutung © Statista Global Consumer Survey

Felicitas Schäfer

Anzeige

awa7 Kreditkarte

awa7 Visa Card

  • dauerhaft gebührenfrei
  • Bäume pflanzen durch Ihre Ausgaben
  • weltweit kostenlos Bargeld abheben

100 Kreditkarten im Vergleich

Worauf legen Sie bei Kreditkarten Wert?

Top-Ratgeber-Themen

Aktuelle Ratgeber-Themen