Amazon testet neues Bezahlsystem

Amazon One: Bezahlen mit der bloßen Hand

Amazon testet eine neue Bezahlmöglichkeit: Das System Amazon One bietet eine schnelle und kontaktlose Möglichkeit, Einkäufe bequem mit der Handfläche zu bezahlen. Auch zum Vorzeigen einer Kundenkarte, als Zugangskontrolle zu Veranstaltungen oder zum Einloggen bei der Arbeit könnte diese Innovation künftig verwendet werden.

Amazon One
Amazon One ©Amazon

Einkaufen ohne Geldbeutel, Handy oder Smartwatch: Amazon One macht das Bezahlen einzig und allein mit der Handfläche möglich. Aktuell testet der Onlineriese in zwei Amazon-Go-Geschäften in Seattle ein System, das auf die Erkennung von Finger- und Handabdruck setzt.

Amazon One: So funktioniert die kontaktlose Handflächenerkennung

Die Handinnenfläche eines jeden Menschen ist individuell und besitzt ein einmaliges Muster. Dies nutzt der Konzern für seinen Scanner Amazon One und geht sogar tiefer. Laut Amazon erkennt das Modell sogar Venen und Knochen, um dadurch eine sichere Methode zum Bezahlen oder Identifizieren zu schaffen. Außerdem erfordert das Gerät eine absichtliche Geste. Es ist notwendig, seine Hand über den Scanner zu halten. Natürlich kontaktlos. Dies ist vor allem in der aktuellen Corona-Pandemie von erheblichem Vorteil. Die Verwendung der Handfläche als biometrisches Merkmal bietet den Kunden die absolute Kontrolle, wann und wo sie den Service in Anspruch nehmen.

Registrierung auch ohne Amazon-Konto

Um Amazon One zu nutzen, ist kein Amazon-Account notwendig. Zur einmaligen Registrierung an einem Amazon-One-Gerät braucht der Kunde nur eine Kreditkarte und eine Handynummer. Auf Wunsch werden entweder eine oder auch beide Handflächen eingelesen, anschließend als digitale Signatur verwendet und mit der gewünschten Kreditkarte verknüpft. Das angelegte Konto wird dann mit einer Handynummer oder auf Wunsch mit einem Amazon-Konto synchronisiert. Sollte der Kunde sich für die Verknüpfung mit seinem Konto entscheiden, meldet er sich ganz einfach auf der Amazon-Website an, verwaltet dort seine Informationen und sieht seine Nutzungshistorie sowie Rechnungen ein. Sollte der Kunde Amazon One nicht mehr verwenden wollen, löscht er seine im System hinterlegten Daten entweder über seinen Amazon-Account oder über das Amazon-One-Kundenportal.

Amazon kündigte an, den Test auf mehr Go-Läden zu erweitern. Die Konzernoberen stellen sich zudem vor, das Gerät an Drittkunden zu verkaufen, sodass es auch in anderen Geschäften zur kontaktlosen Bezahlung oder bei Veranstaltern und Firmen als Zugangskontrolle genutzt werden kann.

Felicitas Schäfer

Anzeige

awa7 Visa Card

awa7 Visa Card

  • dauerhaft gebührenfrei
  • Bäume pflanzen durch Ihre Ausgaben
  • weltweit kostenlos Bargeld abheben

100 Kreditkarten im Vergleich

Worauf legen Sie bei Kreditkarten Wert?

Top-Ratgeber-Themen

Aktuelle Ratgeber-Themen