B2B-Fintech Pleo

Dänisches Fintech Pleo plant massive Expansion in Europa nach weiterer Finanzierung

Mit einer Erweiterung um 200 Millionen Dollar erhöht sich die C-Serien-Finanzierungsrunde von Pleo auf 350 Millionen Dollar.

Dänisches Fintech Pleo plant massive Expansion in Europa nach weiterer Finanzierung
Dänisches Fintech Pleo plant massive Expansion in Europa nach weiterer Finanzierung © Pleo

Mit den zusätzlichen finanziellen Mitteln will Pleo die Pläne für die europäische Expansion vorantreiben.

Expansionspläne von Pleo

Pleo ist ein dänisches B2B-Fintech, das derzeit intelligente Firmenkarten und Spesenmanagement für Unternehmen in Dänemark, Schweden, Deutschland, Spanien, Irland und Großbritannien anbietet. Nach der Ausweitung der Finanzierungsrunde vom Juli 2021 plant Pleo nun eine massive europaweite Expansion. Durch diese Erweiterung erhöht sich die C-Serien-Finanzierung von 150 Millionen Dollar auf insgesamt 350 Millionen Dollar, wodurch sich die Bewertung des Unternehmens von 1,7 Milliarden Dollar auf 4,7 Milliarden fast verdreifacht. Dadurch wird die Plattform für Spesenmanagement zu dem am höchsten bewerteten B2B Spend Management Service in Europa. Angeführt wurde die Finanzierungsrunde von Coatue Management und Alkeon Capital. Erst Anfang des Jahres 2021 hat Pleo den Status eines Einhorns erreicht und plant nun mit den neuen finanziellen Mitteln seine Wachstumspläne in Europa weiter zu beschleunigen. Nach der Ankündigung des bevorstehenden Markteintritts in Österreich sollen weitere 14 europäische Länder folgen, angefangen mit Finnland, den Niederlanden, Frankreich und Portugal. "Wir werden auch einen genaueren Blick auf die Bedürfnisse jeder unserer Märkte werfen, um sicherzustellen, dass Pleo die Lösung ist, die für Unternehmen überall an erster Stelle steht", erklärt Pleo in einem Unternehmensblog.

Neben dem Expansionsvorhaben sollen die Gelder auch für die Ausweitung des Kundenstamms, Einstellungsinitiativen und für die Verbesserung der Produkte sowie für die Entwicklung neuer Produkte verwendet werden.

Über Pleo

Pleo wurde 2015 in Kopenhagen von Jeppe Rindom und Niccolo Perra gegründet und ist eine ganzheitliche Lösung für Geschäftsausgaben. Das Unternehmen bietet seinen Kunden intelligente Firmenkarten sowie automatisierte Spesenabrechnungen für Mitarbeiter. Derzeit ist Pleo in Dänemark, Schweden, Deutschland, Spanien, Irland und Großbritannien mit mehr als 20.000 Unternehmen als Kunden tätig. Die Technologie von Pleo vereinfacht die Buchhaltung und reduziert die aufwendige Administration. Rechnungen werden von Pleo direkt erfasst und kategorisiert, wodurch keine manuellen Reisekosten- sowie Spesenabrechnungen mehr notwendig sind. Mitarbeiter tätigen mit den Pleo-Firmenkarten geschäftliche Ausgaben selbst, während die Buchhaltung volle Kontrolle und einen Überblick über alle Unternehmensausgaben zu jeder Zeit erhält.

Laetitia Schäfer

Anzeige

awa7 Kreditkarte

awa7 Visa Card

  • dauerhaft gebührenfrei
  • Bäume pflanzen durch Ihre Ausgaben
  • weltweit kostenlos Bargeld abheben

100 Kreditkarten im Vergleich

Worauf legen Sie bei Kreditkarten Wert?

Top-Ratgeber-Themen

Aktuelle Ratgeber-Themen