Neue HVB Visa Debit Card

Eine nachhaltige Visa-Debitkarte der HVB

Die HypoVereinsbank bringt erstmals eine Visa-Debit-Kreditkarte auf den Markt. Neben den Vorteilen einer Debitkarte besitzt die neue Zahlungskarte zwei weitere Benefits: CO2-neutrales Einkaufen und nachhaltiges Material. Einzelheiten zur neuen Karte lesen Sie hier.

HVB Visa Debit Kreditkarte
HVB Visa Debit Kreditkarte © HypoVereinsbank

Die neue Karte ist ein Ergebnis der HVB-Bemühungen nachhaltig zu wirtschaften.  Dafür wird die Kreditkarte aus nachhaltigem Material hergestellt und Einkäufe werden von der Bank CO2 kompensiert. Das bedeutet Kunden kaufen jetzt Online CO2-neutral ein.

Features der HVB Visa Debit Card

Die neue Debit-Kreditkarte der HypoVereinsbank ist im ExklusivKonto, im PlusKonto und im StartKonto kostenlos. In Verbindung mit dem AktivKonto wird eine Jahresgebühr von 15 Euro erhoben. Kontaktloses Zahlen steht dem Nutzer neben Apple Pay mit der Debit-Karte zur Verfügung. So bezahlen Kunden kontaktlos oder mobil in Geschäften und im Internet. Dabei werden Zahlungen direkt vom Girokonto abgebucht und die Umsätze werden in der App oder im Online-Banking angezeigt, so erhält der Kunde die Kontrolle über getätigte Transaktionen.

Kreditkarte aus nachhaltigem Material

Hergestellt wird die Karte aus 90 Prozent Maisstärke und PLA (Poly Lactide Acid). Qualitativ ist sie gleichwertig wie ein Standard-PVC-Kartenkörper, jedoch mit deutlich reduziertem CO2-Fußabdruck. Auf der Website wird betont, dass so gemeinsam ein kleiner, aber dennoch wertvoller Beitrag zur Vermeidung von Plastik-Müll geleistet wird. „Hiermit reduzieren wir nochmals den CO2 Fußabdruck“, so HVB-Vorstand Jörg Frischholz. Denn durch die Umstellung der Produktion auf erneuerbare Materialien kann dieser um mehr als 70% verringert werden.

CO2-Kompensation

Die HypoVereinsbank engagiert sich für eine nachhaltige Entwicklung und damit den Erhalt der globalen Ökosysteme. Als erste Bank wird in Kooperation mit Visa dafür gesorgt, dass Kunden CO2-neutral online einkaufen können. Dabei übernimmt die Bank den CO2-Ausgleich. Gemeinsam mit Klima ohne Grenzen wird sich für eine Reduktion klimaschädlicher CO2-Emissionen und einen verantwortungsvollen Umgang mit natürlichen Ressourcen eingesetzt. Gesetzt wird auf Projekte, die Abholzung verhindern und gleichzeitig für das Menschenwohl förderlich sind. Unterstützt werden Projekte in Ostafrika. Bei jedem Online-Einkauf mit der Visa Debit Card werden 1,1 Cent pro 1 Euro Umsatz aufgewendet. So werden die CO2-Emissionen kompensiert, die den CO2-Ausstoß neutralisieren sollen.

Felicitas Schäfer

Anzeige

awa7 Visa Card

awa7 Visa Card

  • 50 Euro Guthaben, 50 Bäume pflanzen
  • dauerhaft gebührenfrei
  • weltweit kostenlos Bargeld abheben

100 Kreditkarten im Vergleich

Worauf legen Sie bei Kreditkarten Wert?

Top-Ratgeber-Themen

Aktuelle Ratgeber-Themen