Zahlungssysteme im Einzelhandel 2023

Girocard bleibt beliebtestes Zahlungsmittel im deutschen Einzelhandel

Trotz eines leichten Rückgangs wird die Girocard auch im Jahr 2022 ihre Bedeutung als wichtigstes Zahlungsmittel im Handel behalten, während alternative Bezahlverfahren an Beliebtheit gewinnen.

Zahlungssysteme im Einzelhandel 2023
Zahlungssysteme im Einzelhandel 2023 © Imago/Michael Gstettenbauer

Die Flexibilität, die Akzeptanz und die hohe Sicherheit der Girocard tragen zu ihrer anhaltenden Spitzenposition bei.

Girocard bleibt trotz leichtem Rückgang wichtigstes Zahlungsmittel im Handel

Auch im Jahr 2022 wurde ein bedeutender Anteil des gesamten Einzelhandelsumsatzes mit der Girocard (EC-Cash) abgewickelt. Laut einer aktuellen Statistik des EHI Retail Instututes lag der Anteil bei beachtlichen 41,9 Prozent. Auch wenn dieser Wert im Vergleich zu den starken Zuwächsen in der Corona-Zeit leicht zurückgegangen ist, bleibt die Girocard das dominierende Zahlungsmittel an den Kassen des Handels.
Studienergebnisse
Studienergebnisse

Betrachtet man die Entwicklung der Girocard seit 2010, wird deutlich, dass sie sich als äußerst robust und zukunftsfähig erwiesen hat. Insbesondere während der Pandemie erlebte die Girocard einen regelrechten Boom, da viele Verbraucher aus Sicherheitsgründen verstärkt auf kontaktloses Bezahlen setzten. Die fortschreitende Digitalisierung und das steigende Sicherheitsbewusstsein haben die Akzeptanz der Girocard weiter erhöht und sie zu einem vertrauenswürdigen und bequemen Zahlungsmittel gemacht.

Girocard behält Spitzenposition im Zahlungsverkehr trotz wachsender Alternativen

Der leichte Rückgang des prozentualen Anteils im Jahr 2022 könnte auf den Trend einer Diversifizierung der Zahlungsmethoden hindeuten, da auch alternative Zahlungswege wie Mobile Payment und Online-Bezahlsysteme an Beliebtheit gewinnen. Dennoch bleibt die Girocard unangefochten an der Spitze und wird voraussichtlich auch in Zukunft eine entscheidende Rolle im deutschen Einzelhandel spielen.

Die Flexibilität der Girocard für kleine und große Beträge sowie die Akzeptanz bei einer Vielzahl von Händlern machen sie zu einer praktischen und weit verbreiteten Lösung für den täglichen Einkauf. Auch die zunehmende Vertrautheit der Verbraucher mit diesem Zahlungsmittel und die hohen Sicherheitsstandards tragen dazu bei, dass die Girocard als Zahlungsmittel nicht mehr wegzudenken ist.

Es bleibt abzuwarten, wie sich das Zahlungsverhalten der Konsumenten in den nächsten Jahren entwickeln wird. Die solide Entwicklung der Girocard in den vergangenen Jahren deutet jedoch darauf hin, dass sie auch in Zukunft eine Schlüsselrolle im Zahlungsverkehr des Einzelhandels einnehmen wird.

Laetitia Schäfer

Anzeige

awa7 Kreditkarte

awa7 Visa Kreditkarte

  • dauerhaft gebührenfrei
  • Regenwald schützen durch Ihre Ausgaben
  • weltweit kostenlos Bargeld abheben

100 Kreditkarten im Vergleich

Worauf legen Sie bei Kreditkarten Wert?

Top-Ratgeber-Themen

Aktuelle Ratgeber-Themen