Kreditkarte aus Gold

Großbritannien kündigt erste Kreditkarte aus purem Gold an

Die königliche Münzprägeanstalt Royal Mint kündigt in Kooperation mit Mastercard und dem Bezahldienstleister Accomplish Financial eine Kreditkarte an. Hier finden Sie alle Informationen zur ersten Kreditkarte aus purem Gold!

Raris Kreditkarte
Raris Kreditkarte (© The Royal Mint)

Die königliche Münzprägeanstalt Royal Mint kündigt in Kooperation mit Mastercard und dem Bezahldienstleister Accomplish Financial die erste Kreditkarte aus purem Gold an. Das exklusive Angebot richtet sich vor allem an sehr wohlhabende Interessenten.

Konditionen

„Raris-Card“ wird die angekündigte Kreditkarte genannt und besteht aus 18-karätigem Gold. Für diesen Vorzug müssen potenzielle Interessenten allerdings tief in die Tasche greifen. 18.750 britische Pfund, umgerechnet rund 21.000 Euro kostet die goldene Karte. Für diesen Preis fallen für Kunden hingegen alle Wechselgebühren und auch sonstige Transaktionskosten weg. 

Vorteile

Vorteile

  • „World Elite“-Programm

    Zu den nennenswerten Vorteilen der Raris-Card zählt die Zugehörigkeit zum „World Elite“-Programm von Mastercard. Das Premium-Programm ermöglicht Ihnen eine erstklassige Kundenbetreuung, den weltweiten Zugang zu einem Concierge und weitere Privilegien an Sonderleistungen und -konditionen.

  • Personalisierung

    Die goldene Kreditkarte soll durch eine eingravierte Unterschrift des Besitzers personalisiert werden.

Laut der Royal Mint sollen mit der Kreditkarte solche Personen angesprochen werden, die „hochqualitative Luxusgegenstände schätzen, die einen bleibenden Eindruck hinterlassen.“ Aus diesem Grund wird die Karte weltweit auch nur in einer limitierten Auflage von 50 Stück erhältlich sein. 

Sabrina Savelkouls

100 Kreditkarten im Vergleich

Worauf legen Sie bei Kreditkarten Wert?

Top-Ratgeber-Themen

Aktuelle Ratgeber-Themen