Kontaktlose Zahlungen per Hand

Intelligente Ringe für bargeldloses Bezahlen

MTG Co., ein japanisches Gesundheits- und Schönheitsunternehmen, entwickelt einen intelligenten Ring, der als Brieftasche und Schlüssel fungieren kann. Hier finden Sie weitere Informationen.

Kontaktloses Bezahlen mit dem Evering
Kontaktloses Bezahlen mit dem Evering

Ein Schmuckstück am Finger, welches als Geldbörse oder Schlüssel dient, scheint die neueste Innovation aus Japan zu sein. Ein japanisches Gesundheitsunternehmen startete Ende Mai 2021 mit dem Verkauf.

Der Evering

Die Covid-19-Pandemie hat das kontaktlose Bezahlen zu einer viel beliebteren Methode des Einkaufs gemacht. Nun suchen Unternehmen dauerhaft nach neuen Innovationen, um die Bezahlmethode weiterzuentwickeln. So auch MTG Co.: Das japanische Gesundheits- und Schönheitsunternehmen hat mit dem Verkauf des "Evering" begonnen, den es als digitale Geldbörse aus einer Hand versteht. Der mit einem Chip versehene Ring aus Zirkonia, einem synthetischen Kristall, der manchmal anstelle von Diamanten in Schmuckstücken verwendet wird, ermöglicht es, Haustüren zu verriegeln oder in Geschäften für Getränke zu bezahlen. MTG schloss Anfang des Monats einen Vertrag mit Visa Inc. über den Verkauf einer ersten Charge von 3.000 Ringen in Japan ab. Evering-Benutzer nehmen Zahlungen vor, indem sie das Schmuckstück über ein Zahlungsterminal halten. Der Ring, der zunächst 19.800 Yen (182 US-Dollar) in Japan kostet, ist wasserdicht und muss nicht aufgeladen werden, ist mit einer Kreditkarte verbunden und die Zahlungshistorie lässt sich über Smartphones abrufen.

Felicitas Schäfer

Anzeige

awa7 Visa Card (© awa7)

awa7 Visa Card

  • dauerhaft gebührenfrei
  • Bäume pflanzen durch Ihre Ausgaben
  • weltweit kostenlos Bargeld abheben

100 Kreditkarten im Vergleich

Worauf legen Sie bei Kreditkarten Wert?

Top-Ratgeber-Themen

Aktuelle Ratgeber-Themen