KarstadtQuelle Bank

KarstadtQuelle Bank nicht von Insolvenz betroffen

Die KarstadtQuelle Bank ist nicht von der Arcandor-Insolvenz betroffen

Der Name ist geblieben und hat dadurch manchen Verbraucher verunsichert. Doch Kunden der KarstadtQuelle Bank müssen keine negativen Auswirkungen aufgrund der Arcandor-Insolvenz befürchten. Denn die KarstadtQuelle Bank AG ist seit dem 1. April dieses Jahres Tochtergesellschaft der Valovis Bank AG aus Essen. Beide Banken sind rechtlich selbstständig sowie finanziell und organisatorisch von Arcandor unabhängig.

Kreditkarteninhaber können ihre Karten dadurch weiterhin problemlos an sämtlichen Akzeptanzstellen einsetzen. Auch die Einlagen bei der KarstadtQuelle Bank sind durch die Mitgliedschaft im Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken über die gesetzliche Einlagensicherung hinaus je Einlage bis ca. 14 Mio. Euro abgesichert.

Der Zugang zu den Filialen der KarstadtQuelle Bank in den Warenhäusern bleibt ebenfalls gewährleistet. Zudem hat jeder Kunde die Möglichkeit telefonischen Kontakt aufzunehmen oder online die Bankgeschäfte erledigen.

100 Kreditkarten im Vergleich

Worauf legen Sie bei Kreditkarten Wert?

Verfeinerte Suche