Xerox Seamless

Mobile Payment in öffentlichen Verkehrsmitteln

Xerox präsentiert Lösung zum einfachen Bezahlen im öffentlichen Personennahverkehr via Smartphone.

ÖPNV in Deutschland
mit Xerox Seamless können digitale Fahrtickets immer zu den besten Konditionen gekauft werden
Seamless ist unabhängig vom Telefonanbieter oder der SIM-Karte verfügbar
das System bietet sowohl Reisenden als auch den Unternehmen des ÖPNV rundum Vorteile

Mit Xerox Seamless kann in Bussen, Zügen, Park-and-Ride-Anlagen, Straßenbahnen oder für Car Sharing via Smartphone gezahlt werden. Das auf einer patentierten Technologie von Xerox basierende System ist mit allen mobilen Netzprovidern kompatibel und funktioniert unabhängig von SIM-Karten. Seamless ist als Mobile Payment-Verfahren sofort einsetzbar, sobald ein von Xerox zur Verfügung gestellter Near Field Communication-Tag (NFC-Tag) in das bestehende Netzwerk installiert wird. Das System soll zudem genauso sicher sein wie der sonstige kontaktlose Ticketkauf.

Wie funktioniert Seamless?
Haben die Unternehmen des ÖPNV die NFC-Tags in die bisherigen Automaten eingebaut, können die Fahrgäste in ihre Verbindung einsteigen und sich über den Kontaktpunkt mit ihrem Smartphone für die Fahrt anmelden. Dafür muss das Gerät nur an den NFC-Tag gehalten werden. Das Ticket wird dann automatisch in der dazugehörigen Mobile Payment-App auf dem Telefon generiert. Mit diesem digitalen Ticket kann der Fahrgast alle Verkehrsmittel des ÖPNV nutzen. Zum Schluss wird der für den Reisenden günstigste Tarif gewählt und über das Giro- oder Kreditkartenkonto abgebucht.

Rundum Vorteile
Die Mobile Payment-Lösung verspricht rundum Vorteile. „Herkömmliche Ticketautomaten benötigen eine Internet- und Stromverbindung. Diese Anforderungen machen das Installieren von Ticketautomaten oft teuer und kompliziert. Die Tags der Xerox Seamless-Lösung können hingegen auch aktiviert werden, wenn weder Internet noch Strom zur Verfügung stehen.“, sagt Jo Van Onsem, Group President International Public Sector bei Xerox. Dies erspart den Unternehmen des Nahverkehrs dauerhaft den teuren Aufbau der Infrastruktur durch internetfähige Ticketautomaten.

Einsatz bisher nur europaweit angedacht
Die App könnte prinzipiell weltweit von Fahrgästen genutzt werden. So besäße der Reisende jederzeit automatisch das richtige und günstigste Ticket, auch wenn er sich in dem Verkehrsbund und der Region nicht auskennt. Der Einsatz ist bislang jedoch nur europaweit angedacht. Wo Seamless dann tatsächlich zum Einsatz kommt, hängt letztlich von den kooperierenden Unternehmen des ÖPNV ab. Eine zusätzliche Assistenzfunktion soll sowohl Ortskundigen wie Ortsfremden helfen, schneller den besten Weg zu finden. Da nicht vor jedem Verkehrsmittel innerhalb der Verbindung geprüft wird, ob man das richtige Ticket bereits besitzt oder hinzukaufen muss, ermöglicht Seamless eine „nahtlose“ Reise. Die Zahlungen sind zudem durch ein von Xerox selbst entwickeltes Verschlüsselungssystem chiffriert und funktionieren auch an Orten ohne Netzwerkverbindung.

Urszula Hulboj

100 Kreditkarten im Vergleich

Worauf legen Sie bei Kreditkarten Wert?

Verfeinerte Suche