N26: Banking geht auch 100 Prozent digital

N26 streicht kostenlose Plastik-Mastercard und Spaces im Standard-Konto

Die Neobank N26 gibt im Standard-Konto künftig keine kostenlose physische Mastercard mehr aus und streicht die Funktion Spaces für dieses. Weitere Informationen lesen Sie hier.

100% digitales Banking © N26
100% digitales Banking © N26

Ab sofort ist im Standard-Konto der Digitalbank N26 keine kostenlose Plastik-Mastercard mehr inklusive. Auch die Funktion Spaces für das kostenlose Konto der Bank wird künftig nicht mehr verfügbar sein.

Die Änderungen der N26-Bank

Das Standard-Konto von N26 kann ab sofort rein digital verwendet werden, denn für das kostenlose Standard-Konto ist jetzt eine digitale Karte verfügbar. Mit dieser Einführung geht die Bank einen Schritt in Richtung nachhaltige und digitale Zukunft. Zunächst ändert sich für Bestandskunden nichts, für Neukunden allerdings schon. Direkt nach Kontoeröffnung steht den Nutzern eine digitale Karte zur Verfügung. Online-Zahlungen via Google Pay oder Apple Pay sind dadurch sofort möglich. Außerdem können Kunden mit der digitalen Karte an NFC-fähigen Geldautomaten mit Kontaktlos-Funktion und bei allen 14.000 Cash26-Partnern kostenlos Bargeld abheben – ganz ohne physische Karte. Neue Kunden haben die Möglichkeit gegen eine einmalige Gebühr von 10 Euro eine Plastikkarte zu bestellen.

„Die Veränderungen des letzten Jahres sind nicht am Banking-Sektor vorbeigegangen: In ganz Deutschland ist die Bargeldnutzung so stark wie nie zuvor zurückgegangen. Geldabhebungen an Geldautomaten haben in den letzten Monaten um mehr als ein Drittel abgenommen, während Handyzahlungen mit Apple Pay und Google Pay im Vergleich zum letzten Jahr um 49 % gestiegen sind. Auch die Zahl der Menschen, die ihr Geld online verwalten, hat stark zugenommen. Deshalb haben wir uns darauf fokussiert, Kunden über Sicherheit beim Online-Shopping und -Bezahlen aufzuklären“, heißt es im N26-Blogbeitrag. Um die Digitalisierung der Konten zu fördern hat die Neobank einen IBAN- und QR-Code-Scanner implementiert.

Keine Spaces für das N26-Standard-Konto

N26 streicht die kostenlose Nutzung der Funktion Spaces im Standard-Konto. Bislang nutzten Kunden des Standard-Kontos zwei kostenlose Unterkonten. Ab sofort wird diese Funktion nicht mehr verfügbar sein. Dabei ist der Tag der Kontoeröffnung entscheidend. Kunden, die ihr Konto vor dem 16. Februar 2021 eröffnet haben, erstellen und nutzen weiterhin zwei Spaces. Neukunden haben lediglich die Möglichkeit dieses Feature 60 Tage lang kostenfrei zu testen. Will man die Funktion weiterhin nutzen, muss man zu einem kostenpflichtigen Kontomodell wechseln. Die Option zu einem Shared Space eingeladen zu werden, bleibt weiterhin bestehen.

Felicitas Schäfer

Anzeige

awa7 Visa Card (© awa7)

awa7 Visa Card

  • dauerhaft gebührenfrei
  • Bäume pflanzen durch Ihre Ausgaben
  • weltweit kostenlos Bargeld abheben

100 Kreditkarten im Vergleich

Worauf legen Sie bei Kreditkarten Wert?

Top-Ratgeber-Themen

Aktuelle Ratgeber-Themen