Online bezahlen

Paydirekt startet Testphase

Deutsche Variante von Paypal – besser spät als nie.

Online Shopping: Paydirekt startet Testphase
• Elf Jahre nach Paypal: Paydirekt geht an den Start
• bisher ist nur ein einziger Onlineshop in die Testphase integriert
• weitere Banken und Onlineshops sollen spätestens zum Launch folgen

Paydirekt ist der etwas späte, deutsche Versuch den Online-Zahlungsmarkt nicht gänzlich ausländischen Firmen zu überlassen. Das ambitionierte Unterfangen steht dabei in direkter Konkurrenz zu Paypal, dem bisher kundenstärksten Online-Zahlungsdienst in Deutschland. Paypal hat es in den letzten 11 Jahren geschafft, 16 Millionen deutsche Kunden für sich zu begeistern.

Paydirekt geht in die Testphase

Als erste Bank in Deutschland startet die HBV am 17. August ihren Bezahldienst. Bisher hat einzig der Möbel-Onlineshop D-Living zugesagt, an der Pilotphase von Paydirekt teilzunehmen. Laut einer internen Präsentation der HBV haben weitere 18 Onlineshops Interesse geäußert, sich jedoch noch nicht endgültig für das Projekt entschieden. Derzeit ist ebenfalls noch nicht bekannt, welche Banken sich Paydirekt anschließen werden.

Offizieller Start von Paydirekt für November geplant

Innerhalb der Testphase wird Paydirekt nur für Mitarbeiter der Paydirekt GmbH und der teilnehmenden Banken nutzbar sein. Das Ende der Testphase ist für den 03. November diesen Jahres angesetzt. Nach einer kurzen Auswertung des Tests, soll Paydirekt ab dem 08. November – pünktlich zum Weihnachtsgeschäft – dann auch für Privatkunden zugänglich sein. Ob Paydirekt Paypal technisch und funktional das Wasser reichen kann, ist fraglich. Nach den wiederkehrenden Spionage-Enthüllungen, Sicherheitsproblemen und der sich verstärkenden Monopol-Stellung von Paypal, wäre ein Erfolg der deutschen Variante zumindest erstrebenswert.

Urszula Hulboj

100 Kreditkarten im Vergleich

Worauf legen Sie bei Kreditkarten Wert?

Verfeinerte Suche