Nachhaltige Kreditkarten

Plum: 100 Prozent biologisch abbaubare Bankkarte aus Meersalz und Erdöl

Die App Plum, die Kunden das Sparen und Geld anlegen ermöglicht, launcht eine Debitkarte, mit der Kunden über das Geld auf ihrem Konto verfügen können. Die Besonderheit: die Karte ist aus Meersalz sowie Erdöl und 100 Prozent biologisch abbaubar.

Plum-Karte: 100 Prozent biologisch abbaubar
Plum-Karte: 100 Prozent biologisch abbaubar © Plum

Eine biologisch abbaubare Kreditkarte gibt es ab sofort bei Plum – vorerst noch nicht in Deutschland. Die Karte besteht aus Meersalz und Erdöl.

Ökologisch abbaubare Plum-Karte

In den Märkten Großbritannien, Irland, Frankreich und Spanien launcht das Fintech Plum eine Debitkarte. Die App ermöglicht Kunden zunächst das Sparen und Geld anlegen, mit der Debitkarte verfügen Kunden ab sofort über das Geld auf ihrem Konto. Das Besondere an dieser Karte ist, dass sie 100 Prozent biologisch abbaubar ist. Sie besteht zu 57 Prozent aus Meersalz und zu 43 Prozent aus Erdöl, wodurch sie zu 100 Prozent recycelbar als auch unter den richtigen Bedingungen zu 100 Prozent abbaubar macht. Entwickelt wurde die Karte vom Anbieter allpay.cards und hat die gleichen physikalischen und technischen Eigenschaften wie PVC.

Felicitas Schäfer

Anzeige

awa7 Kreditkarte

awa7 Visa Card

  • dauerhaft gebührenfrei
  • Bäume pflanzen durch Ihre Ausgaben
  • weltweit kostenlos Bargeld abheben

100 Kreditkarten im Vergleich

Worauf legen Sie bei Kreditkarten Wert?

Top-Ratgeber-Themen

Aktuelle Ratgeber-Themen