Kreditkartengebühren

Air Berlin zieht nach

Auch Air Berlin verlangt künftig Kreditkartengebühren

airberlin
Als zweitgrößte deutsche Fluglinie folgt Air Berlin ab dem 1. Februar 2012 Lufthansa & Co. und verlangt für jede Zahlung mit einer Kreditkarte, eine zusätzliche Gebühr in Höhe von sieben Euro – unabhängig von der Flugstrecke.

Mit diesem Schritt befindet sich Air Berlin in bester Gesellschaft (wir berichteten). Die Fluglinien begründen die Einführung der zusätzlichen Gebühren damit, dass sie nicht länger gewillt seien, mit dem von den Kreditkartenunternehmen erhobenen Disagio die Kosten für deren Zusatzleistungen wie Reiseversicherungen zu finanzieren. Dumm nur, dass damit auch die eigenen und meist treuesten, Kunden verärgert werden. Versicherungsleistungen von Kreditkarten greifen häufig nur, wenn das Flugticket mit der Karte bezahlt wurde. Diese Versicherungsleistungen sind insbesondere für Geschäftsreisende wichtig. Bei Air Berlin dürfte das nicht ganz so schlimm sein, da die airberlin Visa Card mit Business Paket den Versicherungsschutz nur im Ausland anbietet.

100 Kreditkarten im Vergleich

Worauf legen Sie bei Kreditkarten Wert?

Verfeinerte Suche