Kreditkarten

Barclaycard senkt Zinsen

Barclaycard senkt die Guthabenzinsen bei Kreditkarten

Seit Ende August weichen Kunden auf der Suche nach Top-Zinssätzen zunehmend auf Kreditkarten und Girokonten aus. Bis dahin galten stets Tagesgeld- oder Festgeldkonten als beste kurz- bis mittelfristige Anlageformen mit hohen Renditen. Doch in den letzten Monaten sanken die Zinsen deutlich, so dass es inzwischen kaum noch Angebote über 2,5 % p. a. gibt. Für Zinsjäger lohnte sich deshalb durchaus der Blick nach links oder rechts.

Vor allem Barclaycard hielt lange an ihren Zinssätzen fest. So bot die Bank 3,5 % p .a. Guthabenzinsen auf die Platinum Double Kreditkarte an. Auch auf der Barclaycard Green oder Barclaycard New Double wurde das Guthaben mit 3 % p. a. überdurchschnittlich hoch verzinst. Es hat den Anschein, als seien daraufhin zu viele Kartenanträge eingegangen, denn die Zinssätze wurden kurzfristig deutlich auf einheitlich 1,5 % p. a. gesenkt. Das entspricht ungefähr dem durchschnittlichen Wert von Tagesgeldkonten.

Studenten können sich jedoch glücklich schätzen: Die Barclaycard Student gewährt mit aktuell 2,2 % p. a. einen überdurchschnittlich hohen Guthabenzins. Wie lange das Unternehmen dieses Angebot aufrechterhalten wird, bleibt abzuwarten.

100 Kreditkarten im Vergleich

Worauf legen Sie bei Kreditkarten Wert?

Verfeinerte Suche