Erweiterung der Revolut-Versicherungen

Revolut: Marktstart der Tier-Krankenversicherung in Großbritannien

In Großbritannien bringt Revolut eine neue Versicherung auf den Markt: die Tier-Krankenversicherung. Diese ist eine von vielen zukünftig geplanten Versicherungsprodukten des Fintechs.

Revolut: Tier-Krankenversicherung in Großbritannien
Revolut: Tier-Krankenversicherung in Großbritannien © Revolut

Revolut startet in Großbritannien mit einer eigenen Tier-Krankenversicherung. In Zukunft sollen weitere eigenständige Versicherungen des Fintechs folgen.

Die Revolut Tier-Krankenversicherung

Revolut nutzt den „Covid-Effekt“ bei der Haustierhaltung, denn gerade in Großbritannien, aber auch in ganz Europa hat sich die Zahl von Haustierbesitzern im Zuge der Pandemie vergrößert und wird voraussichtlich weiterwachsen. So führt das Fintech eine Versicherung für Haustiere ein, um Kunden vor hohen und unvorhersehbaren Tierarztkosten zu schützen sowie einen kostenlosen Zugang zu einem Online-Tierarzt, der 24/7 erreichbar ist, zur Verfügung zu stellen. Des Weiteren besteht medizinische Versorgung im Ausland und Versicherungsschutz bei Zahnunfällen. Dadurch können die Kosten, die mit der Tierhaltung verbunden sind, gesenkt werden. Allerdings gilt die Versicherung zunächst nur für Hunde und Katzen. Abgeschlossen und verwaltet wird sie von Revolut-Nutzern in der App. Dort werden Versicherungsdokumente, Geltendmachung eines Anspruchs und der Zugang zu tierärztlicher Unterstützung zur Verfügung gestellt. Es handelt sich um ein Monatsabonnement, welches in den Tarifen Bronze, Silber und Gold erhältlich ist mit einer Deckung von Tierarztkosten von jährlich bis zu 10.000 Britischen Pfund. Die monatlichen Kosten variieren je nach Tierart, Alter, Rasse, Geschlecht und Heimatort.

Weitere Details zu Versicherungsangeboten von Revolut finden Sie hier.

Die Pläne für die Revolut-Versicherungen

Mit der Erweiterung des Angebots von Revolut durch eine Tier-Krankenversicherung macht die Neobank einen weiteren Schritt in Richtung Finanz-Super-App. Die Versicherung für Haustiere wurde zunächst in Großbritannien eingeführt, dürfte aber demnächst auch nach Deutschland kommen. In Zukunft sollen weitere eigenständige Insurtech-Produkte eingeführt werden und das bestehende Versicherungsangebot, darunter Reiseversicherungen und Einkaufsschutz, ergänzen. So will Revolut zu einem führenden Insurtech-Unternehmen werden.

„Das Ziel unserer Finanz-Superapp ist es, allen Kunden überall einen Ort für alle Geldangelegenheiten zu bieten. Das Revolut-Ökosystem mit unseren Privat- und Geschäftskonten umfasst vollständig integrierte Produkte mit hervorragender Benutzerfreundlichkeit für alle finanziellen Bedürfnisse unserer Kunden im Leben“, sagt Chiraayu Sethi, Produktmanager für Haustierversicherungen bei Revolut.

Finden Sie hier Ihre passende Revolut-Kreditkarte.

Felicitas Schäfer

Anzeige

awa7 Kreditkarte

awa7 Visa Card

  • dauerhaft gebührenfrei
  • Bäume pflanzen durch Ihre Ausgaben
  • weltweit kostenlos Bargeld abheben

100 Kreditkarten im Vergleich

Worauf legen Sie bei Kreditkarten Wert?

Top-Ratgeber-Themen

Aktuelle Ratgeber-Themen