Neues Business-Produkt von Vivid

Vivid launcht Business-Banking für Selbstständige mit bis zu vier Prozent Cashback

Das Berliner Fintech Vivid erweitert sein Produktportfolio und startet neben dem bisherigen Privat-Banking ein geschäftliches Konto für Freelancer und Selbständige.

Neues Business-Produkt von Vivid
Neues Business-Produkt von Vivid © Vivid

Das Vivid-Geschäftskonto inkludiert eine schwarze „Platinum Business“-Visa-Karte mit bis zu vier Prozent Cashback.

Vivid startet Business-Angebot

Die Mobile-Banking-App Vivid erweitert seine Produktpalette um Business-Banking für Selbständige und Freelancer. Dabei wurde Vivid-Business in Zusammenarbeit mit Freelancern innerhalb der Community entwickelt, um die Produkte auf die Bedürfnisse von Selbständigen abzustimmen. Bisher ist das neue Angebot für alle Kunden in Deutschland verfügbar, die haupt- oder nebenberuflich einer selbständigen Tätigkeit nachgehen. Weitere Gesellschaftsformen wie beispielsweise eine GmbH oder eine UG werden allerdings bisher nicht unterstützt.

Business-Pockets und exklusive Platinum-Business-Visa-Debitkarte

Das neue Business-Angebot von Vivid fügt sich in die bestehende Pocket-Struktur ein und vereint damit private und geschäftliche Finanzen in einer einzigen App. So haben Vivid-Business-Kunden die Möglichkeit, Geld in Echtzeit per Drag&Drop zwischen privaten und geschäftlichen Pockets, also Unterkonten mit jeweils eigener IBAN, zu verschieben. In bis zu 15 Pockets organisieren Selbständige ihre Finanzen: Von Steuern über tägliche Geschäftseinnahmen und -ausgaben bis hin zu Rücklagen.

Zusätzlich erhalten Vivid-Business-Kunden eine exklusive schwarze „Business Platinum“-Debitkarte von Visa, kombiniert mit einem Prozent Cashback bei dem kostenlosen Vivid-Standard-Abo und zwei Prozent Cashback bei Kartenzahlungen mit Vivid Prime. Mit dem Kunden-werben-Kunden-Programm gibt es sogar verdoppelten Cashback von bis zu vier Prozent. Bis zu zehn Prozent Cashback erhalten Business-Kunden bei Unternehmen wie HP und Fiverr Business. Zudem gilt: Wer schon eine Prime-Mitgliedschaft für 9,90 Euro im Monat nutzt, braucht kein weiteres Abonnement, um von dem neuen Vivid-Business-Angebot Gebrauch zu machen.

Inklusive sind bei allen Geschäftskonten unbegrenzt kostenlose SEPA-Überweisungen und Lastschriften sowie die Möglichkeit, Geld in über 100 Fremdwährungen zu wechseln. Da Vivid unter dem Dach der Solarisbank operiert, gilt ein gesetzlicher Einlagenschutz von bis zu 100.000 Euro.

Zudem plant das Unternehmen, sein Business-Angebot in Zukunft um weitere Funktionen und Features zu erweitern: „Gemeinsam mit unserer bereits vorhandenen Freelancer-Community haben wir nun den Grundstein gelegt. Das ist erst der Startschuss für eine Vielzahl an weiteren Funktionen wie Rechnungserstellung direkt über die App oder auch eine DATEV-Anbindung. Wir werden regelmäßig Feature-Abstimmungen und Brainstorming-Workshops mit der wachsenden Community durchführen, um so das Produkt genau auf unsere Kunden abzustimmen“, so Daniel Ibrahim, Head of Product von Vivid-Business.

Weitere Details zur Vivid-Kreditkarte.

Laetitia Schäfer

Anzeige

awa7 Kreditkarte

awa7 Visa Card

  • dauerhaft gebührenfrei
  • Bäume pflanzen durch Ihre Ausgaben
  • weltweit kostenlos Bargeld abheben

100 Kreditkarten im Vergleich

Worauf legen Sie bei Kreditkarten Wert?

Top-Ratgeber-Themen

Aktuelle Ratgeber-Themen